Monthly Archives:

August 2015

Hauptgericht

Mit Reis gefülltes Ofengemüse in Tomatensauce

IMG_2023 IMG_2022

IMG_2024IMG_2026

IMG_2028IMG_2031

Zutaten für ca. 4 Pers.:

3 Paprikas
2 Auberginen
2 Fleischtomaten
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen (oder mehr nach Geschmack)
500 ml passierte Tomaten
1 gr. Tasse Reis (bzw. gekochter Reis für 4 Pers.)
1 TL Chilipulver
1 TLPaprikapulver
ein paar Zweige frischer Oregano oder 1 EL getrockneter
1 Bund Petersilie, gehackt
Olivenöl

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsanweisung kochen, abkühlen lassen und mit der gehackten Petersilie und einem guten Schuß Olivenöl vermischen.
Eine Auflaufform fetten.
Von den Paprikas und den Tomaten die Deckel abschneiden (aufbewahren!) und die Kerne entfernen bzw. aushöhlen. Die Auberginen halbieren und ebenfalls aushöhlen. Den Inhalt und eine Hälfte der Auberginen klein schneiden.
Die Zwiebeln und den Knoblauch hacken und in einer Pfanne in Olivenöl anbraten, das gehackte Auberginenfleisch dazugeben.Mit  Chilli- und Paprikapulver, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Die passierten Tomaten dazugeben und alles kurz aufkochen lassen, dann pürieren.
Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
Die Tomatensauce in die Auflaufform geben. Das Gemüse mit dem Reis füllen, den Paprikas und Tomaten ihre Deckel wieder aufsetzten und auf die Sauce setzen.
Die Form für ca. 45 Min. in den Ofen schieben.

Allgemein/ Hauptgericht

Brokkoli-Quinoa-Bratlinge

IMG_1934 IMG_1935 IMG_1938

Wir haben ja den leckeren Quinoa oder heißt es das Quinoa? für uns entdeckt. Gestern gab es Brokkoli-Quinoa-Bratlinge inspiriert von der Seite simplyquinoa.com

Zutaten für 4 Personen:

1 Brokkoli
1 Tasse gekochter Quinoa
4 TL Mehl
1/2 Tasse Würzhefe
1 Glas/Dose Kichererbsen (vorgekocht)
Salz und Pfeffer
1 Frühlingszwiebel
1 EL Senf
Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung:

Den Quinoa kochen und abkühlen lassen. Den Brokkoli dämpfen und ebenfalls abkühlen lassen. Den Brokkoli und die Kichererbsen in der Küchenmaschine zerkleinern. Die Mischung in eine Schüssel geben, die Würzhefe, das Mehl, Salz und Pfeffer unterrühren, sowie auch den Senf, die klein geschnittene Frühlingszwiebel und zum Schluß den Quinoa.

Aus dieser Masse Bratlinge formen (bei und wurden es 15 Stück) und diese eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten kross und braun werden lassen.

Dazu passt prima ein kleiner Salat.

Allgemein/ Kuchen und Gebäck

Kokos-Bananen-Muffins

IMG_1905

Ein leckeres Rezept, auch toll für Kleinkinder (hier würde ich dann den Zucker reduzieren). Kokos-Banane eine Superkombi! Gefunden bei leckeresinvegan und hier leicht abgewandelt.

Zutaten für 12 Muffins:

300 g Dinkelmehl (Typ 630)
4 kleine Bananen
50 ml Sonnenblumenöl
150 g Zucker oder Agavendicksaft
1 TL Natron
1 Prise Salz
2 TL Apfelessig
60 g Kokosrapsel

Zubereitung:

Die Bananen, das Öl, den Apfelessig und den Agavendicksaft bzw. Zucker mit einem Pürierstab mixen.
Die anderen trockenen Zutaten vermischen und mit einem Holzlöffel beide Mischungen verrühren.
Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 180 Grad 15 Min. auf mittlerer Schiene backen.

Salat

Quinoa Salat

IMG_1887

Zutaten:

1 Tasse Quinoa
1 Gurke
6-8 Blätter Minze
200g Kichererbsen
2 Avocados
2 Zitronen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den gründlich gewaschenen Quinoa mit 2 Tassen Wasser, einer Prise Salz und einem Teelöffel Olivenöl in einen Topf geben. Auf hoher Hitze aufkochen lassen. Dann auf kleiner Flamme 10 Minuten mit geschlossenem Deckel simmern lassen. Danach vom Herd ziehen und zugedeckt mindestens 5 Minuten stehen lassen. Anschliessend mit einer Gabel auflockern.

Währenddessen eine Vinaigrette aus dem Zitronensaft,  der doppelten /dreifachen Menge Olivenöl, Salz und Pfeffer herstellen.

Die Gurken der Länge nach einschneiden und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Danach nochmals halbieren und in Scheiben schneiden.

Alles mit der kleingeschnittenen Minze, dem Quinoa und den Kichererbsen vermengen.

Kuchen und Gebäck

Bananen-Schoko-Muffins

IMG_1884

Zutaten:

200 g helles Weizenmehl
180 g Zucker
50 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 MS Vanillepulver
200 ml Sojamilch
1 reife Banane
50 g Margarine
50 g Zartbitterschokolade
2 TL Apfelessig

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
die Banane mit der Sojamilch pürieren. Alle trockenen Zutaten verrühren, Margarine, Apfelessig und Soja-Bananenmilch dazugeben und ab in die Muffinförmchen.

Bei uns waren sie nach 18 Min. fertig.

Brot/ Hauptgericht

Vegane Bagels selbstgemacht

Wir sind hocherfreut: das vegane Regal unseres Supermarktes wurde vergrößert, und im Angebot gibt es jetzt auch veganen Frischkäse von VALSOIA. Schmeckt echt gut.
Und was beschmiert man am allerbesten mit Frischkäse: BAGELS!
Schnell unser altes und wirklich lange nicht mehr gemachtes Bagelsrezept aus dem Schrank geholt…

Zutaten für 8-10 Bagels:

450 g Weizenmehl, hell
50 g Maismehl
1/2 Würfel Hefe
260 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
1,5 TL Salz
Sesam

1 Liter Wasser mit 1/2 TL Salz

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und darin die im Wasser aufgelöste Hefe zu einem Vorteig leicht verrühren. Abgedeckt 15 Min. ruhen lassen.
Zucker und Salz dazugeben, zu einem glatten Teig verkneten und diesen 45 Min. ruhen lassen.
Den Teig zu einer Rolle formen, diese in 8-10 Teile schneiden und jeweils zu einem Kringel mit Loch in der Mitte formen. Nochmals abgedeckt 10 Min. ruhen lassen.
Derweil den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, und das Wasser mit dem Salz in einem Topf zum kochen bringen.
Die Bagels einzeln von beiden Seiten ca. 10 Sek. kochen, dann aufs Blech (mit Backpapier ausgelegt) legen und mit Sesam oder Mohn bestreuen.
Auf der mittleren Schiene 20 Min. backen.

Wenn sie ausgekühlt sind, kann man sie nach Lust und Laune belegen.
Bei und waren sie ganz schnell weg! Wird bald wiederholt 🙂

IMG_1853 IMG_1856 IMG_1859 IMG_1860 IMG_1864 IMG_1871 IMG_1874 IMG_1875

Allgemein/ Hauptgericht

Veganes Barbeque

Rezepte:

Marinierter Tofu:

Zutaten:

300g Tofu
3 Knoblauchzehen
3 TL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
3 EL Weißweinessig
5 EL Sojasauce
1/2 Chilischote
1 Stück Ingwer (Daumengroß)
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Messerspitze Currypulver
1 EL Agavendicksaft

Zubereitung:

Alle Zutaten außer dem Tofu mit einem Stabmixer pürieren. Den Tofu in Streifen schneiden und mit der Marinade übergießen. Mindestens 1-2 Stunden marinieren lassen.

Grillgemüse:

Paprika, Auberginen, Zucchini, Champignons, Wassermelone.

Zubereitung:
Das Gemüse längs in 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Olivenöl beträufeln  und großzügig mit Salz bestreuen.

IMG_1816 IMG_1818 IMG_1820

Hauptgericht/ Kartoffelgericht/ Saucen und Dips

Scharfe Mango-Kokos-Sauce

Zutaten:

1 Zwiebel
1 TL Kokosöl
1 kl. Stück Ingwer
Chilipulver
1 Dose Kokosmilch
125 ml Mangosauce
1 TL Guarkernmehl
Salz

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Ingwer hacken und in Kokosöl anbraten. Kokosmilch und Mangosauce dazugeben. Mit Chilipulver und Salz abschmecken. Aufkochen lassen, 1 gestrichenen TL Gaurkernmehl mit einem Schneebesen unterrühren, nochmals aufkochen lassen und pürieren.

Wir haben diese Sauce heute zu Ofenkartoffeln/-möhren/-tomaten und grünen Bohnen aus der Pfanne gegessen.

IMG_1833 IMG_1836

Hauptgericht/ Pasta/ Salat

Champignon- Pasta mit Ruccola

Zutaten:


400g Champignons
3 Zwiebeln
1 Packung Reis- Sahne
Frische Kräuter
Ruccola
Olivenöl
1 Zitrone
500g Spaghetti
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebeln in ein wenig Öl glasig anbraten und die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzugeben.
Die Kräuter (wir hatten Rosmarin, Oregano, Thymian und Majoran) fein hacken und hinzugeben.
Mit einem Schluck Wasser ablöschen und die Sahne hineingießen.

Inzwischen die Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen. Währendessen den Ruccola mit einem Dressing aus Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft anmachen.

Die Nudeln mit der Sauce vermischen.

Wir haben alles auf dem Teller vermischt. Man kann natürlich auch den Salat getrennt servieren.

IMG_1798