Monthly Archives:

Juni 2016

Allgemein/ Kuchen und Gebäck

Kleine Mangotorte rohvegan

DSC_1063Zutaten:

Boden:
100 g Haselnüsse
3-5Datteln
1 TL Kokosöl
1 EL rohes Kokaopulver

Creme:
1 Mango
100 g Cashewkerne
2 EL Kokosmus
3 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
2 EL Zitronensaft
1 gestr. EL gemahlene Flohsamenschalen
1 Msp. Vanillepulver

Zubereitung:

Die Cashewnüsse und Datteln jeweils über Nacht in Wasser einweichen.

Wenn es schneller gehen soll, kann man auch beides mit kochendem Wasser übergießen und 30 Min. stehen lassen. Dann ist die Torte allerdings nicht mehr roh.

Für den Boden die Haselnüsse nicht ganz fein mahlen. Die eingeweichten Datteln, das Kokosöl und das Kakaopulver dazugeben und alles vermengen.
Einen Tortenring (Durchmesser auf ca. 19 cm gestellt) oder eine Springform von innen mit Kokosöl leicht einfetten. Die Haselnussmasse darin verteilen, fest drücken und in den Kühlschrank stellen.DSC_1064

Die Mango schälen und zusammen mit den abgetropfeten Cashewkernen, dem Kokosmus, dem Ahornsirup, dem Zitronensaft, den Flohsamenschalen und dem Vanillepulver in einen Mixer geben. Alles etwa 2 Min. auf höchster Stufe zu einer glatten Creme mixen. (Im Hochleistungsmixer geht es schneller).
Die Creme auf den gekühlten Boden in den Tortenring geben und mind. 2 Std. wieder in den Kühlschrank stellen.

Den Tortenring lösen, nach Belieben mit etwas Kakaopulver und Mangostückchen dekorieren.

DSC_1073Der Boden ist bei uns sehr bröckelig geworden. Vielleicht sollte man etwas mehr Kokosöl nehmen oder eine andere Nussart. Aber lecker war es trotzdem. Sehr lecker!

(Inspiriert von healthyhappysteffi.com)

Allgemein/ Nachtisch

Rohe Schokocreme mit Erdbeeren

Diese Schokocreme wird ohne Zucker hergestellt. Die Süße kommt allein von den Datteln. Schlemmen ohne schlechtes Gewissen!

Zutaten für 3 Personen:
1 reife Avocado
2 Bananen
8 Softdatteln
1 geh. EL Kakaopulver
frische Erdbeeren
1 EL gehackte Nüsse

Zubereitung:
Avocado, Bananen, Softdatteln und Kakaopulver mit dem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten. Die Erdbeeren klein schneiden und darauf geben, mit gehackten Nüssen toppen.

Allgemein/ Beilage/ Käse/ Mozzarella

Cashew-Mozzarella

DSC_0926Zutaten:
2 EL gemahlene Flohsamenschalen
200 ml Wasser
50 g Cashewkerne
1 EL Zitronensaft
1 gute Prise Salz
etwas Pfeffer

 

Zubereitung:
Die Flohsamenschalen ins Wasser einrühren und 2 Std. quellen lassen. Die Cashewkerne zeitgleich in einem Becher Wasser einweichen. (Je länger diese einweichen, desto leichter sind sie zu verarbeiten. Also gern auch schon früher ins Wasser geben.)

Den entstandenen Flohsamenpudding mit den abgegossenen Cashewkernen, dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben. Alles so lange mixen, bis eine weiße, homogene Masse entstanden ist.

DSC_0949Diese Masse in eine Schale drücken und 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Dann entsteht unsere Mozzarella-Halbkugel, die in Scheiben geschnitten werden kann.

Dieses Rezept haben wir am 17.2.2015 in unserer Anfangszeit schon einmal veröffentlicht. Der Cashewmozzarella schmeckt einfach super. Bis jetzt haben wir kein Rezept gefunden, das näher ans „Original“ herankommt.

Probiert es unbedingt aus😋

Allgemein/ Pasta/ Saucen und Dips

Radieschen-Blätter- Pesto

Im Bioladen lachten mich die Radieschen mit ihrem langen, frischen Blättern so an. Da dachte ich, es ist Zeit für Radieschenblätterpesto. 

DSC_0931Zutaten:

1 Bund Radieschenbblätter
50 g Cashewkerne
50 ml Olivenöl
1 EL Würzhefe
1 kl. Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Cashewnüsse in einer heißen Pfanne (ohne Öl) unter Wenden anrösten.
Zusammen mit den übrigen Zutaten in die Küchenmaschine geben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen.

DSC_0944Wir haben das Pesto mit Spaghetti und Radieschenscheiben genossen.
Superlecker, leicht scharf und würzig!

Allgemein/ Hauptgericht/ Pasta

Bandnudeln mit grünem Spargel und Orangenfilets

DSC_0889Zutaten für 3 Personen:

300 g Bandnudeln
500 g grünen Spargel
1 Zwiebel
2 Orangen
1/2 Bund Kerbel
Olivenöl
250 ml Sojasahne
100 ml Weißwein
Orangenpfeffer und Salz

Zubereitung:

Die holzigen Enden des Spargels abschneiden und die Stangen in 3 cm lange Stücke schneiden.
Die Spargelstücke im kochenden Salzwasser etwa 4 Min. kochen, abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken.
Die Orangen filetieren, die Zwiebel fein würfeln und den Kerbel hacken.
Die Nudeln al dente kochen.
Die Zwiebelwürfel in heißem Olivenöl glasig braten, dann den Spargel dazugeben und einige Minuten weiterbraten. Alles mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und die Sojasahne hinzufügen.
Die Hälfte der Orangenfilets dazugeben, mit Salz und Orangenpfeffer würzen und abgedeckt 6 Min. köcheln lassen.
Die Nudeln unterheben, mit Kerbel und den übrigen frischen Orangenfilets dekorieren.

Allgemein/ Hauptgericht/ Nachtisch/ Pasta

Süße Erdbeernudeln

Zutaten für 4 Personen:

200 g Erdbeernudeln (z.B. Wellenbandnudeln Erdbeer von Wendland-Nudeln)
500 g frische Erdbeeren
1 Dose Kokosmilch
Zucker
1 Msp Vanillepulver
50 g Schokolade
1 Hand voll Cashewkerne
4 EL Kokosflocken

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsangabe in gezuckertem und mit Vanille gewürztem  Wasser al dente kochen und mit kaltem Wasser abspülen (Sie sollen fürs Anrichten kalt sein).
Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Kokosmilch mit einem Esslöffel Zucker verrühren und darin die Nudeln wenden.
Abwechselnd Nudeln und Erdbeerscheiben auf einen Teller schichten.
Mit Schokoladensauce, gehackten Cashewkernen und Kokosflocken garnieren.

Allgemein/ Kuchen und Gebäck

Zimtschnecken

Oh, es duftet im ganzen Haus!
Einfach und gut die kleinen Dinger!

DSC_0854Zutaten für ca. 20 Stück:
480 g Dinkelmehl
250 ml Soja-/Pflanzenmilch
1 Würfel Hefe
80 g Zucker
60 g Margarine
1 TL Salz
50 g Zucker mit 1 TL Zimt und etwas Margarine für die Füllung

DSC_0856Zubereitung:
Die Sojamilch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen.
Mehl mit Zucker, Salz, Hefemilch und Margarine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen mit etwas Mehl bestreuen und an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.
DSC_0859Den Teig nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer rechteckigen Platte ausrollen.
Diese leicht mit etwas Margarine einfetten und mit dem Zimtzucker bestreuen.
Die Platte von der langen Seite her aufrollen und in etwa 20 Stücke schneiden.
DSC_0871Diese Stücke leicht platt drücken und auf ein mit Backpapier/Backmatte ausgelegtes Blech setzen. (Wir haben die Hälfte auf dem Blech und die andere Hälfte in einer Auflaufform gebacken).
Ab in den vorgeheizten Ofen (Umluft 170 Grad). Nach 12 Minuten sind sie fertig.

Allgemein/ Nachtisch

Blumenkohl-Schokopudding

Verrückt, was man alles so machen kann!
Dieser Schokopudding auf Blumenkohlbasis lief uns auf dem Blog von the vegan foodnerd über den Weg.
Er schmeckt erstaunlich gut, könnte aber etwas süßer sein. Ideal auch, um den Blumenkohl versteckt an z.B. Kinder zu bringen 😉

IMG_3612Zutaten für 4 Portionen:

1 Blumenkohl
18 Datteln (oder mehr)
150 ml Pflanzenmilch
1/2 TL Vanillepulver
3 gehäufte EL Kakaopulver
1 EL geschroteter Leinsamen
1 Prise Salz

Zubereitung:

IMG_3616Den Blumenkohl weich kochen (etwa 20 Min.). Die Datteln in der Zwischenzeit in warmen Wasser einweichen.
Alle Zutaten mit dem Pürierstab mixen, und den Pudding mind. 3 Std. kalt stellen.

Zum Servieren mit Kakaonibs, Erdbeeren, o.ä. garnieren.

Allgemein/ Kuchen und Gebäck

Rhabarberkuchen

Diesen leckeren Rhabarberkuchen haben wir auf der Seite vom Laubfresser gefunden. (Der Zuckeranteil und die Menge des Rhabarbers wurden etwas reduziert.)

Wir haben ihn gleich an zwei Tagen hintereinander gebacken, und das nicht nur, weil er supereinfach und superlecker ist, sondern auch weil er als Testobjekt für eine vegane Baiserdecke aus Aquafaba herhalten musste.

Aber erstmal das Rezept:

DSC_0803Zutaten:
260 g Mehl
120 g Zucker
20 g  Vanillezucker
160 g Margarine
1 Päckchen Backpulver
200 ml Pflanzenmilch
1 Prise Salz
500 g Rhabarber

Zubereitung:

Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit den übrigen Zutaten dazugeben.

Den Rhabarber ggf. schälen und in kleine Stückchen schneiden.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Backform einfetten.

DSC_0809Etwa 1/3-1/2 des Teiges auf dem Boden der Form verteilen, den Rest mit den Rhabarberstückchen vermischen und dann ebenfalls in die Form geben.

Auf der mittleren Schiene 55 Min. backen.

 

 

Etwas aufwändiger wird der Kuchen mit Baiserdecke.
DSC_0819Der erste Versuch ist uns etwas in die Hose gegangen: Die schaumige Creme ist im Ofen in sich zusammengefallen, was dem Geschmack allerdings keinen Abbruch getan hat.

 

 
DSC_0818Der zweite Versuch, mit der doppelten Menge Puderzucker, heute ist geglückt. Jedenfalls blieb eine zarte weiße Baiserschicht oben auf dem Kuchen.

Für die Zubereitung der Aquafaba gibt es einen Extrapost.

 

DSC_0838Die fertige Schaumcreme wird 10 Minuten vorm Ende der eigentlichen Backzeit auf den Kuchen gestrichen und dann bei nur noch 100 Grad mit leicht geöffneter Ofentür für 15 Minuten mitgebacken.