Browsing Category

Kartoffelgericht

Allgemein/ Hauptgericht/ Kartoffelgericht

Hasselback Kartoffeln mit Rahm- pfifferlingen

Dieses leckere Herbstgericht reichen wir heute bei einem Rezeptwettbewerb ein. Bitte drückt uns ganz, ganz fest die Daumen…

Zutaten für 2 Personen:
4 Kartoffeln (ca. 500 g)
25 g Margarine (z.B. Alsan)
1-2 große Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
1-2 EL Kräuter der Provence (z.B.von Ankerkraut)

300 g frische Pfifferlinge (oder 200 g abgetropft aus dem Glas)
2 kl. rote Zwiebeln
20 g Margarine zum Anbraten
1 EL Mehl
1 TL Gemüsebrühe
je 1 Prise Salz und Pfeffer
200 ml Hafermilch
50 ml veg. Sahne/Kochcreme
Saft von 1/2 Zitrone
1 Bund Petersilie

Zubereitung:
dsc_1863Die Kartoffeln abbürsten und im Abstand von 2mm einschneiden. Das geht sehr gut, wenn man einen Kochlöffelstiel daneben legt. So werden die Schnitte gleichmäßig tief, und man schneidet die Kartoffel nicht durch.
Den Backofen auf 210 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
In jeden Schnitt ein kleines Scheibchen Margarine drücken. Die restliche Margarine oben auf den Kartoffeln verreiben.
Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Diese in jeden zweiten Kartoffelschnitt drücken.
Dann Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence über die Kartoffeln streuen. dsc_1866Alles etwas festdrücken und für 45-60 Min. auf einem mit Backpapier/Backmatte ausgelegten Blech in den Ofen schieben.

In der Zwischenzeit die Pfifferlinge putzen, bzw. abgießen, die Zwiebeln fein würfeln und die Petersilie hacken.
20 g Margarine in einer Pfanne zerlassen und darin die Zwiebelwürfel bei geschlossenem Deckel glasig dünsten. Die Pfifferlinge dazugeben und einige Min. anbraten.
1 EL Mehl einrühren, dann mit 200 ml Hafermilch und 50 ml Sahne aufgießen. Die Petersilie (einen Teil zur Deko übrig lassen.) unterrühren. Alles mit Gemüsebrühe, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Pfifferlinge mit jeweils 2 Kartoffeln anrichten und mit Petersilie dekorieren.

Allgemein/ Beilage/ Hauptgericht/ Kartoffelgericht/ Saucen und Dips

Kartoffelspalten mit Guacamole

Supereinfach und superlecker!

Zutaten für 3-4 Personen:

1,5 kg Kartoffeln
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chilipulver, Rosmarin o.ä. Gewürze

1 Avocado
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 TL Chilipulver
1 kl. Zwiebel und/oder eine Knoblauchzehe
1 Tomate
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und mit Schale in Spalten schneiden. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. In einer großen Schüssel die Spalten mit Olivenöl und den Gewürzen vermischen. Dann alles auf ein Backblech geben und etwa 20 Min. im Ofen lassen, bis die Kartoffeln eine schöne krosse Haut bekommen haben.

In der Zwischenzeit die Guacamole zubereiten:
Die Avocado mit Olivenöl, Zitronensaft, Chilipulver, Salz und Pfeffer zerquetschen, klein geschnittene Zwiebel- und Tomatenwürfelchen unterrühren. Evtl. eine Knoblauchzehe reinpressen.

Allgemein/ Beilage/ Kartoffelgericht

Süßkartoffel-Pommes

DSC_0330 DSC_0342 DSC_0349 DSC_0354

Heute haben wir mal wieder einen Burgerabend gemacht. Diesmal mit Süßkartoffel-Pommes als Beilage. Wir standen zwar lange in der Küche für Burger und Pommes, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Es war superlecker und wir sind jetzt pappensatt!

Zutaten für 4 Personen (als Beilage):

2 große Süßkartoffeln
2 EL Stärke
Salz, Pfeffer, Rosmarin
3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln schälen und in Pommesstreifen schneiden. Diese werden 1 Stunde gewässert.
Danach gießt man sie ab, trocknet sie in einem Küchentuch und wendet sie in etwas Stärke. Dadurch bekommen sie später eine knusprige Kruste. Jetzt gibt man Salz, Pfeffer, Rosmarin und Olivenöl dazu, mischt alles nochmal durch und breitet die Pommes so auf einem mit Bachpapier ausgelegtem Blech aus, dass sie sich nicht berühren.
Der Ofen wird auf 250 Grad vorgeheizt, und die Pommes im heißen Ofen 15-20 Min. gebacken.

Unser erstes Blech (die Menge hat für 2 gereicht) haben wir nach ca. 17 Min. rausgenommen. Das zweite blieb bei abgestelltem Ofen noch 15 Min. länger drin. Die zweite Portion wurde etwas krosser, wobei man aufpassen muss, dass die Pommes nicht zu dunkel werden.

Süßkartoffel-Pommes sind superlecker, allerdings bekommt man sie im Backofen nicht so kross wie normale Kartoffel-Pommes.

Allgemein/ Beilage/ Kartoffelgericht

Chili-Vanille-Spitzkohl

IMG_3288 IMG_3292

Zutaten:
1 großer Spitzkohl
200ml Pflanzensahne
1 große Zwiebel
1 TL Salz
1/4 TL Vanillepulver
1/2 TL Chiliflocken
Olivenöl

Zubereitung:
Zunächst die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Spitzkohl in feine Streifen schneiden.
Nun die Zwiebel in ein wenig Olivenöl einige Minuten glasig andünsten. Dabei die Chiliflocken hinzugeben.
Jetzt den Spitzkohl in die Pfanne geben und 5-8 Minuten bei mittlerer Hitze unter mehrfachen Wenden dünsten.
Dann die Sahne, das Salz und das Vanillepulver unterrühren und weitere 2 Minuten dünsten lassen.
Wenn der Spitzkohl die gewünschte Konsistenz hat, ist das Gericht fertig.

Wir haben dazu Kartoffeln gekocht. Der Spitzkohl würde sich aber auch gut als Beilage, z.B. zu  Tofu o.ä. eignen.

Hauptgericht/ Kartoffelgericht

Hokkaido- und Kartoffelspalten vom Blech

IMG_2158 IMG_2159 IMG_2162 IMG_2164

Herbstanfang!
Was passt da besser als ein lecker gewürzter Kürbis vom Blech! Wir haben ihn mit Kartoffelspalten und unserem Kapuzinerkressedip kombiniert.
Einfach die Kartoffeln mit Schale in dünne Spalten schneiden. Diese dürfen nicht zu dick sein, da der Kürbis sonst zu weich wird bzw. die Kartoffeln noch hart sind.  Auch den Kürbis (beim Hokkaido kann man die Schale dran lassen) in Scheiben schneiden.
Alles in ordentlich Olivenöl wenden und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin,  Chilipulver und itl. Kräutern würzen.
Für ca. 30 Min. in den vorgeheizten Ofen schieben (180 Grad Umluft).

Hauptgericht/ Kartoffelgericht/ Saucen und Dips

Scharfe Mango-Kokos-Sauce

Zutaten:

1 Zwiebel
1 TL Kokosöl
1 kl. Stück Ingwer
Chilipulver
1 Dose Kokosmilch
125 ml Mangosauce
1 TL Guarkernmehl
Salz

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Ingwer hacken und in Kokosöl anbraten. Kokosmilch und Mangosauce dazugeben. Mit Chilipulver und Salz abschmecken. Aufkochen lassen, 1 gestrichenen TL Gaurkernmehl mit einem Schneebesen unterrühren, nochmals aufkochen lassen und pürieren.

Wir haben diese Sauce heute zu Ofenkartoffeln/-möhren/-tomaten und grünen Bohnen aus der Pfanne gegessen.

IMG_1833 IMG_1836

Allgemein/ Hauptgericht/ Kartoffelgericht

Röstkartoffeln mit Bohnen und Pesto

Heute haben wir ein durch ligurische Nudeln inspiriertes Gericht gegessen.

Zutaten:

500g Kartoffeln
Brechbohnen (TK)
2 Zwiebeln
1 Hand voll Cashew-Kerne
3 Teelöffel Würzhefe
1 Bund Basilikum
etwas Giersch
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Zunächst wird das Pesto zubereitet. Dazu werden alle Zutaten außer den Bohnen, den Zwiebeln und den Kartoffeln in einem Mixer mit einem Schluck Wasser zu einer Paste vermixt.

Anschließend  werden die geschälten Kartoffeln in Würfel geschnitten und in Salzwasser bissfest gegart.

Parallel können die Bohnen ebenfalls in Salzwasser bissfest gegart werden.

Nun die Zwiebeln in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl anbraten, dann die Kartoffeln hinzugeben und ein wenig Farbe annehmen lassen.

Abschließend vermengt man alles mit den Bohnen und dem Pesto.

IMG_1170 IMG_1172

Allgemein/ Hauptgericht/ Kartoffelgericht

Kartoffel-Würfel mit Bärlauch-Basilikum-Pesto

Heute gab es bei uns ein leckeres Pfannen-Gericht:

Zutaten:

Ein Bund Bärlauch
Eine Hand voll Basilikum
Eine gute Hand voll geröstete, ungesalzene Cashew-Nüsse
Olivenöl
Salz / Pfeffer

Kartoffeln
Ein / zwei Rispen Cherry- Tomaten

Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
Dann mit ein wenig Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Dabei im Auge behalten und mehrfach wenden.
Parallel kann das Pesto vorbeireitet werden:
In einem Mixer alle Zutaten außer den Kartoffeln und den Tomaten mit einem kleinen Schluck Wasser so lange mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nachdem die Kartoffeln ein wenig Farbe bekommen haben, die halbierten Tomaten hinzugeben und einen Deckel auf die Pfanne legen.
Nun so lange köcheln lassen, bis die Tomaten ein wenig weich geworden und die Kartoffeln durch sind.
Zum Schluss das Pesto unterheben und kurz warm werden lassen.

IMG_0941

Allgemein/ Brot/ Kartoffelgericht

22.1.

Heute gab es zum Frühstück selbst gebackenes „Toastbrot“ (halb Vollkorn):

450 g Mehl
200 ml Wasser
75 ml Olivenöl
10 g Salz
10 g Zucker
21 g Hefe, frisch

Die Hefe in der Hälfte des lauwarmen Wassers auflösen, das Salz hinzugeben und gut verrühren. 30 Min. zur Seite stellen, damit die Hefe arbeiten kann.

Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und die Salz- Hefe- Wasser- Mischung hinzugeben und mindestens 5 Min. gut verkneten.

Nun abgedeckt 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.

Nach dem Ruhen den Teig (der gerne auch noch ein wenig klebrig sein kann) kräftig einige Min. durchkneten, in eine Kastenform geben und nochmals eine halbe Std. bis 45 Min. gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Nun in einem bei 200°C mit Ober/Unterhitze vorgeheizten Ofen für 5 Minuten backen.

Dann die Temperatur auf 180°C herunterschalten und nochmals 40 Minuten backen.

IMG_8401

Mitttags habe ich „Patatas diavola“ gemacht:

6 große Kartoffeln
1 große Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Dose gestückelte Tomaten
Tomatenmark
Olivenöl
Worcestersauce
Balsamico Essig
Cayennepfeffer
Kräuter der Provence

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln.

Nun 3- 4 Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.

Die Kartoffeln so lange braten, bis sie ein wenig Farbe bekommen haben und schön knusprig sind (ca. 10 Minuten).

Salzen und pfeffern. Mit den Salz kann man ruhig großzügiger sein, Kartoffeln brauchen relativ viel davon.

Nun die Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen und 2- 3 Minuten mit braten, bis die Zwiebeln glasig sind.

Jetzt mit der Dose Tomaten ablöschen, die Dose zur Hälfte mit Wasser füllen, mit einem Esslöffel Tomatenmark verrühren und hinzugeben.

Mit einem Esslöffel Worcestersauce und einigen Spritzern Balsamico Essig abschmecken.

Mit einem Esslöffel der Kräuter und einer guten Prise des Cayennnepfeffers würzen.

IMG_8402

Zum Abendbrot haben wir Zuckerschoten in Olivenöl angedünstet und mit dem Rest der Kartoffeln vom Mittag gegessen.

IMG_8403