Browsing Category

Salat

Allgemein/ Hauptgericht/ Salat/ Saucen und Dips

Süßkartoffelsalat

Rohe Süßkartoffeln? Na klar! Mit dieser Sauce ist der Salat unschlagbar.

Zutaten für 2-3 Personen:
2 längliche Süßkartoffeln
50 g gehackte Nüsse (hier Pecan)
1 Granatapfel
1-2 Frühlingszwiebeln
1 Stück Ingwer
1 Bund Petersilie oder Giersch

Sauce:
80 g Kokosöl, geschmolzen
80 g dunkles Mandelmus
1 EL Curry
1 TL Zimt
1/2 TL Kümmel
1 EL Apfelessig
1 EL Sojasauce
1 Zehe Knoblauch

Zubereitung:
Die Süßkartoffeln schälen und mit einem Spiralschneider in Spaghetti verwandeln. Die Frühlingszwiebel klein schneiden und mit den gehackten Nüssen unter die Süßkartoffeln mengen. Den Ingwer und die Petersilie klein hacken und ebenfalls dazugeben. Den Granatapfel entkernen. Das geht am besten in einer großen Schüssel Wasser 😉 und unterheben.
Für die Sauce das flüssige Kokosöl (evtl. im Wasserbad schmelzen, wenn es fest ist) mit dem Mandelmus vermischen, Curry, Zimt, Kümmel, Knoblauch, Apfelessig und Sojasauce dazugeben, und alles gut vermischen. Funktioniert auch prima mit dem Pürierstab.
Die Sauce über die Spiralnudeln geben und anrichten.

Allgemein/ Hauptgericht/ Pasta/ Salat

Nudelsalat mediterran

Zutaten:
500 g Penne Nudeln
1 Zucchini
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Glas Kapern
1 Hand voll halbgetrocknete Tomaten
Olivenöl
Senf
dunkler Balsamico
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
1 Bund frischer Basilikum

Zubereitung:
Die Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen, abgießen und zur Seite stellen.
Zucchini und Zwiebeln würfeln. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zucchiniwürfel dazugeben und 5 Min. bräunen.
Zwiebelwürfel und gepressten Knoblauch dazugeben und 3-5 Min. mitbraten.
In einer Salatschüssel ein Dressing aus Olivenöl, Balsamico, Senf, Salz, Pfeffer und Chiliflocken herstellen. Die Tomaten klein schneiden und zusammen mit den Nudeln und den angebratenen Zucchinis ebenfalls in die Schüssel geben. Den Basilikum klein schneiden, die Kapern abgießen  und beides unter die Nudeln heben.

Allgemein/ Hauptgericht/ Salat/ Vorspeise

Panzanella Tomaten- Brotsalat

Heute hatten wir bei bestem Sommerwetter keine Lust, warm zu kochen. Was gibt es da besseres als einen leckeren Panzanella Salat?

Zutaten:
1 Ciabattabrot
800g Tomaten
2 Stangen Frühlinszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
Rotweinessig
Olivenöl
italienische Kräuter
1/2 TL Chiliflocken
etwas frischer Basilikum
Zucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst werden die Tomaten, je nach Größe, halbiert oder geviertelt.
Nun kommen die Tomaten in eine nicht zu große Schüssel. Jetzt eine Schuss Rotweinessig, eine gute Prise Salz, eine Prise Zucker, den gepressten Knoblauch, die Kräuter und den Pfeffer darüber streuen. Zum Schluss noch einen Schuss Olivenöl darübergeben.
Nun müssen die Tomaten ca. 20 Minuten ziehen. Hierbei bildet sich eine Menge Sauce.
Inzwischen wird das Ciabatta in Stücke 4-5cm Kantenlänge gerissen (nicht schneiden). Dann kommt das Brot in eine Auflaufform, wird mit Olivenöl, Salz und Pfeffer und Chiliflocken vermengt und wandert bei 180° C für ca 10-15 Minuten in den Ofen, bis es schön knusprig ist.
Nun schneidet man den Basilikum in Streifen, die Frühlingszwiebeln in Ringe und vermischt diese mit den Tomaten.
Vor dem Servieren werden die knusprigen Brotstücke unter die Tomaten gehoben, so dass sie anfangen, die Sauce aufzusaugen.

Mjam, Lecker!!

 

Allgemein/ Hauptgericht/ Salat

Sushibowl

Wer keine Lust oder keine Zeit zum Zubereiten von Sushirollen hat, kann sich die Sushizutaten auch als leckere Sushibowl schmecken lassen. So wie wir gestern.
Unser Reis war noch warm, was uns in unserem momentanen „Hochsommer“ sehr entgegenkam.

Zutaten:

Sushireis
Sushiessig
Gurke
Karotte
Avocado
Wasabipaste
Sesam
Noriblätter
etwas frischer Ingwer
Sojasauce

Zubereitung:

Den Sushireis nach Packungsangabe kochen und mit dem Essig vermischen. Dann in eine Schüssel geben.
Das Gemüse in kleine Stückchen schneiden und  diese auf dem Reis verteilen. Die Noriblätter (mit einer Schere) ebenfalls klein schneiden und darüberstreuen. Etwas Wasabipaste, Sesam, kleine Stückchen frischer Ingwer und Sojasauce runden die Bowl ab.
Alles vermischen und verspeisen. Guten Appetit!

Allgemein/ Salat

Krautsalat

Zutaten:
1 Kopf Weißkohl
2 Karotten
1 Zitrone
1/3 Tasse Weißweinessig
1/3 Tasse Olivenöl
1 EL Zucker
1 EL Salz

Zuberreitung:
Den Weißkohl mit einer Küchenmaschine oder einer Reibe in feine Streifen hobeln. Den Saft  der Zitrone, den Essig, das Öl und die Gewürze dazu geben, den Salat mit den Händen gut durchmengen und dabei durchkneten.
Nun mindestens eine halbe Stunde (besser ist über Nacht) im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen.

Allgemein/ Salat/ Vorspeise

Spinatsalat mit Wassermelone

Süße Wassermelone im Salat ist einfach unschlagbar! Unser Rezept von heute:

Zutaten:

Wassermelone
junge Spinatblätter
Tofu Natur
rote Zwiebel
Olivenöl
Zitrone
Sojasauce
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Zubreitung:

Die Wassermelone (wir hatten für 4 Personen eine halbe) in mundgerechte Stücke schneiden, in eine Schale geben, einen großen Schuß Olivenöl, Saft von 1/2 Zitrone, Salz und Pfeffer dazugeben und vermischen.
Den Tofu würfeln und in nicht zu wenig Olivenöl scharf anbraten, so dass er kross wird. Dann 1/2 rote Zwiebel klein schneiden und kurz mitbraten. Alles mit einem Schuß Sojasauce ablöschen und 1/2 TL Chiliflocken darüberstreuen.
Die Melonenstücke und die Tofuwürfel zusammen mit dem Spinatsalat anrichten.

Allgemein/ Salat

Rucolasalat mit Orangen

IMG_3043 IMG_3044

Für ein paar Vitamine im Winter sorgt dieser Rucolasalat mit Orangen und Croutons.

Zutaten für ca. 3 Personen:

125 g Rucola
2 Orangen
2 Scheiben Toastbrot
3-4 EL Olivenöl

für das Dressing:

2 EL Olivenöl
1 EL Walnussöl
1 EL Zitronensaft
1 EL Himbeeressig
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Salat waschen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Die Orangen filetieren und den Saft dabei auffangen. Die Toastbrotscheiben in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 3-4 EL Olivenöl unter häufigem Wenden goldbraun rösten.
Aus den Dressingzutaten und dem aufgefangenen Orangensaft eine Sauce herstellen und über den Rucola gießen. Den Salat auf einem Teller anrichten und mit Orangenfilets und Croutons garnieren.

Allgemein/ Salat/ Saucen und Dips

Kartoffelsalat

IMG_3017 IMG_3020 IMG_3023 IMG_3026

Heute haben wir von #edeka Bio+ vegane Salatmayonaise zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen und uns gedacht: „Da machen wir doch mal einen leckeren Kartoffelsalat!“.

Die Mayonaise hat uns sehr gut gefallen. Sie schmeckt genau wir Mayonaise mit Ei.

Zutaten:

1/2 Salatgurke
1 Bund Patersilie
1 Bund Radischen
300ml Gemüsebrühe
1 Glas (250ml) Salatmayonaise
1kg Kartoffen
2 rote Zwiebeln
1 Glas Gewürzgurken
Senf
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst werden die Kartoffeln gekocht und, nachdem sie eine Weile abgekühlt sind, gepellt. Zeitgleich kann die Gemüsebrühe erhitzt werden . Hier gibt man die klein gewürfelte rote Zwiebel hinzu und lässt die Brühe eine Weile (2-3 Minuten) mit den Zwiebeln simmern.
Die Kartoffeln werden dann in Scheiben geschnitten. Nun gießt man die Brühe mit den Zwiebeln über die Kartoffeln und stellt sie zum Durchziehen zur Seite.
Nun werden die Salatgurken entkernt und klein gewürfelt. Die Radischen werden in Scheiben geschnitten, die Gewürzgurken gewürfelt und die Petersilie klein geschnitten. Jetzt vermischt man die Mayonaise mit ein paar Löffeln vom Gewürzgurkenwasser und zwei Esslöffeln Senf.
Zum Schluss können alle Zutaten in einer Salatschüssel vorsichtig vermengt und ggf. mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Salat

Quinoa Salat

IMG_1887

Zutaten:

1 Tasse Quinoa
1 Gurke
6-8 Blätter Minze
200g Kichererbsen
2 Avocados
2 Zitronen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den gründlich gewaschenen Quinoa mit 2 Tassen Wasser, einer Prise Salz und einem Teelöffel Olivenöl in einen Topf geben. Auf hoher Hitze aufkochen lassen. Dann auf kleiner Flamme 10 Minuten mit geschlossenem Deckel simmern lassen. Danach vom Herd ziehen und zugedeckt mindestens 5 Minuten stehen lassen. Anschliessend mit einer Gabel auflockern.

Währenddessen eine Vinaigrette aus dem Zitronensaft,  der doppelten /dreifachen Menge Olivenöl, Salz und Pfeffer herstellen.

Die Gurken der Länge nach einschneiden und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Danach nochmals halbieren und in Scheiben schneiden.

Alles mit der kleingeschnittenen Minze, dem Quinoa und den Kichererbsen vermengen.

Hauptgericht/ Pasta/ Salat

Champignon- Pasta mit Ruccola

Zutaten:


400g Champignons
3 Zwiebeln
1 Packung Reis- Sahne
Frische Kräuter
Ruccola
Olivenöl
1 Zitrone
500g Spaghetti
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebeln in ein wenig Öl glasig anbraten und die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzugeben.
Die Kräuter (wir hatten Rosmarin, Oregano, Thymian und Majoran) fein hacken und hinzugeben.
Mit einem Schluck Wasser ablöschen und die Sahne hineingießen.

Inzwischen die Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen. Währendessen den Ruccola mit einem Dressing aus Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft anmachen.

Die Nudeln mit der Sauce vermischen.

Wir haben alles auf dem Teller vermischt. Man kann natürlich auch den Salat getrennt servieren.

IMG_1798