Monthly Archives:

Februar 2024

Allgemein/ Frühstück/ Knabberkram/ Kuchen und Gebäck

Karotten-Kekse

Für die Osterzeit eignen sich diese Cookies wunderbar.
Sie sind aber auch zum Frühstück schon ein Genuss, da sie nicht so süß sind. Karotten, Haferflocken, Walnüsse und Cranberries machen diese Kekse zu einem gesunden Snack.

Zutaten für 14 Stück
100 g Haferflocken
100 g Dinkelmehl (hier Typ 1050)
100 g Walnüsse, gehackt
40 g Kokosraspel
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 TL Zimt
1 Msp. Ingwer
1/2 TL Muskatnuss
150 g geraspelte Karotten
90 g Kokosöl, geschmolzen
100 g Ahornsirup

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung
Haferflocken, Mehl, Walnüsse, Kokosraspel, Backpulver, Salz, Zimt, Ingwer und Muskatnuss vermischen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Karotten, das Kokosöl und den Ahornsirup dazugeben und alles gut verrühren (verkneten).
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.
14 Kugeln formen, auf das Backpapier setzen und jeweils etwas flacher (zu einem Keks) drücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Cookies auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gute

Allgemein/ Kuchen und Gebäck

Bananabread Donuts

Diese Donuts kommen aus dem Ofen. Den schnell gemachten Rührteig habe ich auf zwei Silikon Formen aufgeteilt und die abgekühlten Donuts noch mit gefärbter, veganer, weißer Schokolade überzogen und mit essbaren Blütenblättern verziert. Für den Extraglanz kam ein halber TL Kokosöl mit in die flüssige Schokolade.
Das Apfel-Bananenmus ist hier Eiersatz und Geschmacksgeber zugleich. Ich habe es fertig im Glas gekauft.
Die Donuts halten sich einige Tage.

Zutaten für 12 kleine Donuts

200 g Mehl (hier helles Weizenmehl)
100 g Zucker
je 1/2 TL Salz und gemahlene Vanille
2 TL Backpulver (8 g)
3 EL flüssiges Kokosöl (40g)
200 g Apfel-Bananenmus (hier aus dem Glas)
120 ml Pflanzenmilch (hier Hafermilch)
2 TL Apfelessig

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Alle trockenen Zutaten vermengen, die flüssigen Zutaten dazugeben und den Teig auf zwei Donutformen (hier Silikonformen, die nicht eingefettet werden müssen) verteilen. Die Donuts auf der mittleren Schiene 23-25 Minuten backen.
Auskühlen lassen und nach Belieben mit geschmolzener Schokolade, Zuckerguß, veganer Sahne, Puderzucker verzieren. Oder die Donuts einfach pur genießen.

 

 

 

 

 

 

Allgemein/ Hauptgericht/ Saucen und Dips/ Vorspeise

Maissuppe

Köstliche,  Maissuppe!
Schnell gemacht, cremig und lecker!

Zutaten für 4 Portionen
360 g Mais (plus etwas mehr als Einlage)
2 EL Bratöl
1 gr. Zwiebel (ca. 100 g)
2 Stangen Sellerie
1 Möhre (ca. 100 g)
2-3 Kartoffeln (ca. 250 g)
800 ml Gemüsebrühe
250 ml Hafersahne
1/2 TL Cayenne Pfeffer
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
Salz und Pfeffer
etwas frischer Dill
etwas frische Petersilie
frische Chili (optional)

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung
Die Zwiebel hacken, Sellerie, Möhre und Kartoffeln würfeln.

 

 

 

 

 

 

 

Zwiebel, Sellerie und Möhre mit einer Prise Salz in Öl anbraten.
Die Kartoffel, Cayenne Pfeffer und Paprikapulver dazugeben. Alles einen Augenblick weiter braten und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen.
So lange mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
Den Mais und die Hafersahne dazugeben und alles noch einmal aufkochen lassen.
Die Hälfte der Suppe in einen Mixer geben und cremig mixen (oder alles grob mit einem Pürierstab anpürieren) und dann wieder zur restlichen Suppe gießen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Dill und Petersilie und evtl. noch etwas extra Mais servieren.

Man kann auch die gesamte Suppe fein pürieren. Ich mag es aber, wenn sie noch etwas Struktur hat.
Wer es scharf mag, gibt noch ein paar frische Chiliringe dazu.