Browsing Category

Nachtisch

Allgemein/ Käse/ Nachtisch/ Produkttest

Happy Cheeze

Vorgestern lachte er uns aus dem Kühlregel im Biomarkt an: Happy Cheeze, veganer Käse aus fermentierten Cashewkernen.
Viele Veganer vermissen den Geschmack von Käse. Bis jetzt wurden wir von den meisten Käsealternativen enttäuscht. Doch dieses Produkt ist der Knaller! So lecker! Ein Wunder, dass wir noch ein kleines Stückchen übrig gelassen haben.
DSC_2841Wir haben den gereiften Klassik Käse probiert und sind nun ganz gespannt auf die vielen anderen Sorten, die es noch so gibt.
Ganz günstig ist der Leckerbissen mit 7,95€ für die 100g Packung nicht, aber ab und zu sollte man sich diesen 100 Prozent rohen Bio- Genuss „von glücklichen Cashews“ gönnen.

Allgemein/ Nachtisch

Himbeer-Marzipan Chia Pudding

Dieser Pudding ist ein Gedicht!!!

Zutaten für 4 Portionen:
750 ml Hafermilch
8 EL Chiasamen
1 EL Himbeeren
1 EL Agavendicksaft
1 Msp.Vanillepulver
100 Marzipan

Zubereitung:
Die Chiasamen in die Hafermilch einrühren. Den Agavendicksaft, die Himbeeren und das Vanillepulver dazugeben und alles ca. 10 Min. quellen lassen. Dabei ab und zu umrühren.
Das Marzipan dazugeben und den Pudding mit dem Pürierstab durchmixen.
Nach Lust und Laune dekorieren und genießen.

Allgemein/ Nachtisch

Tiramisu

Hier kommt das Rezept unseres Weihnachtsdesserts gefunden auf der wundervollen Seite von Eat this:

Zutaten für ca. 10 Portionen á 150ml:

600 g Cashews (über Nacht in Wasser eingeweicht oder 10 Min. mit heißem Wasser übergossen)
200 g veganer Quark
5 EL Agavendicksaft (oder etwas mehr nach Geschmack)
150 ml starker Espresso
6 EL Amaretto
Kakaopulver zum Bestäuben

img_8349Für den Biskuit:
230 g Dinkelmehl
100 g Rohrohrzucker
2 TL Backpulver
1 TL Vanillepulver
200 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure
60 ml Öl

 

Zubereitung:
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und eine Springform fetten.
Die Zutaten für den Biskuit rasch verrühren, in die Form geben und auf der mittleren Schiene 35 Min. backen.

Für die Creme die Cashews abgießen und mit 150 ml Wasser im Mixer pürieren (mit dem Pürierstab geht es auch.)
Quark und Agavendicksaft dazugeben.
Den Espresso mit dem Amaretto vermischen und in eine flache Schale gießen.
Den Biskuit in passender Größe für die Dessertgläser ausstechen, kurz in die Espressomischung tauchen und unten ins Glas legen.
Die Cashewcreme daraufgeben und kühl stellen. Kurz vorm Servieren mit Kakaopulver dick bestäuben.

Allgemein/ Frühstück/ Nachtisch

Nektarinen- Frühstück

Wir lieben Mandelmus! Es harmoniert perfekt mit Banane, verfeinert Saucen und Eis  und ergänzt auch bestens die Nektarine.

Zutaten:
2 Nektarinen
2 EL dunkles Mandelmus
1 EL gehackte Pakannüsse
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
1 EL Kokosraspeln

Zubereitung:

Die Nektarinen entsteinen und in Spalten auf einem Teller anrichten. Die Pekannüsse hacken und in einer heißen Pfanne rösten, dann mit Zimt und Salz würzen und über die Nektarinen streuen.
Das Mandelmus über den Spalten verteilen und Kokosraspeln mit toppen.

Wir bestellen unser Mandelmus über Myprotein im 1 kg Eimer. Es ist dort sehr preiswert und lecker, jedoch nicht in Bioqualität.

Allgemein/ Nachtisch

Apfelmus-Vanillepudding

Opa´s Apfelbaum hat eine große Ernte eingebracht! Eine Schale voll Äpfel wurde gerade zu einem leckeren Pudding verarbeitet.

Zutaten für 6 Portionen:

700 g geschälte und gestückelte Äpfel
2 x 250 ml Wasser
3 EL Ahornsirup
1 Packung Vanillepuddingpulver
1/2 TL Vanillepulver

Zubereitung:

Die Apfelstücke mit 250 ml Wasser aufkochen und auf kleiner Hitze so lange weiterkochen lassen, bis die Stückchen zerfallen.
Ahornsirup und Vanillepulver unterrühren.
Das Puddingpulver in 250 ml Wasser einrühren und langsam in die heiße Apfelmasse gießen. Kurz nochmal aufkochen lassen, in Schälchen füllen und abkühlen lassen.

Allgemein/ Eis/ Nachtisch

Eiscremeschnitten

Superlecker und gesund sind diese dicken Dinger! Unglaublich! Und dazu noch ziemlich einfach zubereitet.

Zutaten für 5 Stück (wobei 1/2Schnitte für eine Person als Nachtisch auch ausreicht…):

Cookieteig:
150 g Pecannüsse
150 g weiche Datteln
1 geh. EL Erdnußbutter
1 Prise Salz

Eis:
3 gefrorene Bananen, in Scheiben geschnitten
1/2 TL Vanillepulver

Zubereitung:

Die Zutaten für den Cookieteig in der Küchenmaschine zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.
DSC_1346Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und mit einem Wasserglas 10 Kreise ausstechen. Die Teigkreise 30 Min. in den Tiefkühler legen.
In der Zwischenzeit die gefrorenen Bananenscheiben (evtl. leicht angetaut) mit dem Vanillepulver in einem leistungsstarken Mixer zu Eiscreme verarbeiten oder man nimmt das Eis nach unserem vorherigen Rezept.
Die angefrorenen Cookies aus dem Tiefkühler nehmen und jeweils zwischen zwei Stück die Eiscreme streichen.
DSC_1357Danach sollte man die Eiscremeschnitten nochmal 1-2 Std. (oder über Nacht) durchfrieren lassen, dann sind sie auch schnittfest.

Allgemein/ Nachtisch

Rohe Schokocreme mit Erdbeeren

Diese Schokocreme wird ohne Zucker hergestellt. Die Süße kommt allein von den Datteln. Schlemmen ohne schlechtes Gewissen!

Zutaten für 3 Personen:
1 reife Avocado
2 Bananen
8 Softdatteln
1 geh. EL Kakaopulver
frische Erdbeeren
1 EL gehackte Nüsse

Zubereitung:
Avocado, Bananen, Softdatteln und Kakaopulver mit dem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten. Die Erdbeeren klein schneiden und darauf geben, mit gehackten Nüssen toppen.

Allgemein/ Hauptgericht/ Nachtisch/ Pasta

Süße Erdbeernudeln

Zutaten für 4 Personen:

200 g Erdbeernudeln (z.B. Wellenbandnudeln Erdbeer von Wendland-Nudeln)
500 g frische Erdbeeren
1 Dose Kokosmilch
Zucker
1 Msp Vanillepulver
50 g Schokolade
1 Hand voll Cashewkerne
4 EL Kokosflocken

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsangabe in gezuckertem und mit Vanille gewürztem  Wasser al dente kochen und mit kaltem Wasser abspülen (Sie sollen fürs Anrichten kalt sein).
Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Kokosmilch mit einem Esslöffel Zucker verrühren und darin die Nudeln wenden.
Abwechselnd Nudeln und Erdbeerscheiben auf einen Teller schichten.
Mit Schokoladensauce, gehackten Cashewkernen und Kokosflocken garnieren.

Allgemein/ Nachtisch

Blumenkohl-Schokopudding

Verrückt, was man alles so machen kann!
Dieser Schokopudding auf Blumenkohlbasis lief uns auf dem Blog von the vegan foodnerd über den Weg.
Er schmeckt erstaunlich gut, könnte aber etwas süßer sein. Ideal auch, um den Blumenkohl versteckt an z.B. Kinder zu bringen 😉

IMG_3612Zutaten für 4 Portionen:

1 Blumenkohl
18 Datteln (oder mehr)
150 ml Pflanzenmilch
1/2 TL Vanillepulver
3 gehäufte EL Kakaopulver
1 EL geschroteter Leinsamen
1 Prise Salz

Zubereitung:

IMG_3616Den Blumenkohl weich kochen (etwa 20 Min.). Die Datteln in der Zwischenzeit in warmen Wasser einweichen.
Alle Zutaten mit dem Pürierstab mixen, und den Pudding mind. 3 Std. kalt stellen.

Zum Servieren mit Kakaonibs, Erdbeeren, o.ä. garnieren.

Allgemein/ Kuchen und Gebäck/ Nachtisch

Aquafaba -Veganer Eischnee-

Aquafaba nennt man das Einweichwasser von Bohnen, Kichererbsen und anderen Hülsenfrüchten.

Aus diesem Sud kann man einen Ersatz für Eischnee herstellen und diesen vielfältig weiterverarbeiten. Z.B. in Desserts, als Baiser oder Baiserdecke (s. unser Rezept für Rhabarberkuchen).

Zutaten:
100 ml Kichererbsenwasser (wir hatten ein Glas von Alnatura), gekühlt
1/2 TL Backpulver
1 TL Zitronensaft
100 g Puderzucker
1 Prise Vanillepulver

Zubereitung:

Das kalte Kichererbsenwasser mit den übrigen Zutaten in der Küchenmaschine aufschlagen. Es dauert etwa 10 Minuten bis eine schöne schaumige Creme entsteht.