Browsing Category

Käse

Allgemein/ Hauptgericht/ Käse/ Pasta

Mac ’n cheese

Zutaten für 4 Personen:

560g Maccheroni (Maccheronelli)
135g Cashews
360g Kartoffeln
70g Karotten
80g Zwiebeln
130g Kokosmilch
2 Esslöffel Zitronensaft
2 gestrichene Teelöffel Salz
4 Esslöffel Würzhefe
1/2 Teelöffel Knoblauchpulver
2 Prisen Cayennepfeffer
2 Prisen Paprikapulver (edelsüß)
1 Hand voll Semmelbrösel

Zubereitung:
Die Cashews mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten stehen lassen.

Die Nudeln laut Packungsangabe al dente kochen.

IMG_0678Das Gemüse putzen und würfeln, in einen kleinen Topf geben, mit leicht gesalzenem Wasser bedecken und ca. 15 Minuten weich kochen. Das Gemüse abgießen und dabei das Kochwasser auffangen.
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Die Cashews ebenfalls abgießen und zusammen mit dem Gemüse, 300 ml des Kochwassers, Kokosmilch, Zitronensaft, 2 TL Salz, Würzhefe, Paprika-,  Knoblauchpulver und Cayennepfeffer in einen Mixer geben und gründlich pürieren.IMG_0685
Die Sauce über die Nudeln geben und vermischen. Die Mischung in eine Auflaufform füllen, mit Semmelbröseln bestreuen und im Ofen 15 Minuten überbacken.

IMG_0662

Allgemein/ Käse/ Nachtisch/ Produkttest

Happy Cheeze

Vorgestern lachte er uns aus dem Kühlregel im Biomarkt an: Happy Cheeze, veganer Käse aus fermentierten Cashewkernen.
Viele Veganer vermissen den Geschmack von Käse. Bis jetzt wurden wir von den meisten Käsealternativen enttäuscht. Doch dieses Produkt ist der Knaller! So lecker! Ein Wunder, dass wir noch ein kleines Stückchen übrig gelassen haben.
DSC_2841Wir haben den gereiften Klassik Käse probiert und sind nun ganz gespannt auf die vielen anderen Sorten, die es noch so gibt.
Ganz günstig ist der Leckerbissen mit 7,95€ für die 100g Packung nicht, aber ab und zu sollte man sich diesen 100 Prozent rohen Bio- Genuss „von glücklichen Cashews“ gönnen.

Allgemein/ Käse/ Mozzarella/ Vorspeise

Sahniger Cashew-Mozzarella

Mit der Zugabe von Hafermilch wird unser Cashew-Mozzarella noch sahniger. Auf dem Brot, als Caprese oder auch als Pizzabelag, einfach ein großer Genuß!

dsc_2591Zutaten:
100 g Cashews (Über Nacht in Wasser eingeweicht)
4 EL Flohsamenschalen, gemahlen
200 ml Wasser
200 ml Hafermilch
eine gute Prise Salz
etwas Pfeffer
2 EL Zitronensaft
dsc_2606Zubereitung:

Die Flohsamenschalen mit Hafermilch und Wasser vermischen und mind. 30 Min. quellen lassen. (Oder wie die Cashews über Nacht in den Kühlschrank stellen.)
dsc_2521Die Cashews abgießen und mit den übrigen Zutaten in einem Mixer zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Mit einem Pürierstab ist dies auch möglich.
Die Masse in eine Schale geben und nochmals 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
Danach kann der Mozzarella gestürzt werden, und man kann ihn in Scheiben schneiden.

Allgemein/ Hauptgericht/ Käse

„Käse-„Fondue 2 Rezepte

Wir haben zwei verschiedene Käsefondue Rezepte ausprobiert und können uns gar nicht entscheiden, welches besser ist. Beide sind wunderbar cremig, aromatisch und käsig und stehen einem „echtem“ Käsefondue in nichts nach.

Version 1 stammt von „Eat this„. Hier das Rezept:

Zutaten für 4 Personen:
2 EL vegane Butter
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
300 ml Weißwein
200 ml Sojamilch
100 ml Wasser
1,5 TL Salz
50 g Kartoffel, gewürfelt
300 g gekochte, weiße Bohnen
50 g Cashews
3 EL Tapiokastärke
4 EL Hefeflocken
Zubereitung:
Die vegane Butter im Topf schmelzen und darin den Knoblauch unter Rühren bei mittlerer Hitze anschwitzen.
Mit Weißwein, Sojamilch und Wasser ablöschen.
Die Kartoffelwürfel, Bohnen, Cashews und Salz dazugeben, aufkochen lassen, und alles bei niedriger Hitze 20 Min.ohne Deckel köcheln lassen.
Danach abkühlen lassen.
Im Mixer zusammen mit der Tapiokastärke und den Hefeflocken pürieren.
Die Masse zurück in den Topf geben und unter Rühren (wichtig! sonst setzt es schnell an.) aufkochen lassen, bis es Fäden zieht.
In einen Fonduetopf umfüllen und mit den Beilagen genießen.

Version 2 haben wir bei „The edgy veg“   gefunden. Hier das Rezept mit amerikanischen cup Angaben (Umrechnungstabelle):
Zutaten für 4 Personen:
1/8 cup Olivenöl
1 kleine Zwiebel, gehackt
2 kleine Zehen Knoblauch, gehackt
3 TL Gemüsebrühe
3 cups Wasser
4 kleine Kartoffeln
1/2 cup Risotto-/Sushireis
1/2 cup Cashews
1/4 cup Sauerkrautsaft
1/4 cup Würzhefe
2 EL Weißweinessig
3 EL Tapiokastärke
1 EL Misopaste
1 TL Salz
1 TL Senf
1/4 cup Weißwein
nach Belieben 2 EL Kirschwasser

Zubereitung:
In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin andünsten. Das Wasser, die Brühe, Kartoffeln, Reis und Cashews dazugeben und aufkochen. Das ganze 25-30 Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen.
In einen Mixer geben und fein pürieren. Sauerkrautsaft, Würzhefe, Essig, Tapiokastärke, Misopaste, Salz und Senf dazugeben und alles gut durchmixen.
Die Masse zurück in den Topf geben, Weißwein unterrühren und so lange erhitzen, bis das Fondue die richtige Konsistenz hat. Nach Belieben 2 EL Kirschwasser hinzufügen.
Alles in einen Fonduetopf umfüllen und mit den Beilagen genießen.

dsc_2246Zu beiden Fondues haben wir klassisch Baguettebrot und Kartoffeln gegessen. Es passen auch Oliven, Kirschtomaten, Mixed Pickles oder kurz gedünstetes Gemüse dazu.

 

Allgemein/ Käse/ Mozzarella/ Saucen und Dips

Veganer Mozzarella zum Überbacken

Gestern gab es leckere Pizza mit „Mozzarella“. Dieser wurde gerade von Lena Suhr auf ihrem Blog „A very vegan life“ vorgestellt.
Die Käsecreme zum Überbacken ist schnell gemacht und sieht dem Original täuschend ähnlich. Im Geschmack ist sie mild und lecker. Man sollte nicht mit Salz sparen und sie in großzügigen Klecksen auf der Pizza verteilen.

Zutaten für ca. 2 Bleche Pizza:
50 g Cashewkerne
250 ml Wasser
Saft einer 1/2 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 TL Salz
1-2 EL Würzhefe

Zubereitung:
Die Cashews über Nacht in Wasser einweichen (oder 30 Min. in heißem Wasser, wenn es schnell gehen soll.).
Die Kerne abgießen und mit den übrigen Zutaten, außer der Würzhefe, pürieren.
Die Masse in einen Topf geben, unter Rühren kurz aufkochen und auf kleiner Flamme andicken lassen. Dabei weiterrühren.
Zum Schluß die Würzhefe untermengen.
Die fertige Masse vor dem Backen auf der Pizza verteilen.

Allgemein/ Beilage/ Käse/ Mozzarella

Cashew-Mozzarella

DSC_0926Zutaten:
2 EL gemahlene Flohsamenschalen
200 ml Wasser
50 g Cashewkerne
1 EL Zitronensaft
1 gute Prise Salz
etwas Pfeffer

 

Zubereitung:
Die Flohsamenschalen ins Wasser einrühren und 2 Std. quellen lassen. Die Cashewkerne zeitgleich in einem Becher Wasser einweichen. (Je länger diese einweichen, desto leichter sind sie zu verarbeiten. Also gern auch schon früher ins Wasser geben.)

Den entstandenen Flohsamenpudding mit den abgegossenen Cashewkernen, dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben. Alles so lange mixen, bis eine weiße, homogene Masse entstanden ist.

DSC_0949Diese Masse in eine Schale drücken und 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Dann entsteht unsere Mozzarella-Halbkugel, die in Scheiben geschnitten werden kann.

Dieses Rezept haben wir am 17.2.2015 in unserer Anfangszeit schon einmal veröffentlicht. Der Cashewmozzarella schmeckt einfach super. Bis jetzt haben wir kein Rezept gefunden, das näher ans „Original“ herankommt.

Probiert es unbedingt aus😋

Allgemein/ Käse

Zweierlei Käse vegan

IMG_3352

Besonders Kai hat ihn doch ein wenig vermisst: KÄSE!
Jetzt haben wir zwei Sorten selbst gemacht, und diese sind sehr zu empfehlen. Die Frischkäserolle ist oberlecker!

Zutaten für eine Frischkäserolle:

100 g Cashewkerne Natur
100 g Mandeln
1 TL Salz
1 EL Hefeflocken
2 TL Zitronensaft
1 TL weisser Balsamico

etwas Schnittlauch, Salz und Pfeffer zum Wälzen der Rolle

Zubereitung:

Die Mandeln mit heißem Wasser übergießen, eine Weile stehen lassen und dann die Schale abziehen.
Die Mandeln und die Cashewkerne jeweils in einer Schüssel voll Wasser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Nüsse abgießen und abspülen und dann zusammen mit den übrigen Zutaten gut pürieren.

Auf einem Backpapier den fein geschnittenen Schnittlauch mit etwas Salz und Pfeffer verteilen. Aus der Käsemasse eine Rolle formen, diese im Schnittlauch wälzen und im Backpapier oder in Frischhaltefolie ca. 1,5-2 Std. kühl stellen.

 

Zutaten für einen großen Schnittkäse:

80 g Cashewkerne Natur
4 EL Hefeflocken
1,5 TL Zwiebelgranulat
1/2 TL Knoblauchgranulat
1 TL Salz
400 ml Sojadrink
8 TL Agar-Agar
5 EL Sonnenblumenöl
2 EL Misopaste
2 TL Zitronensaft
1 TL Tomatenmark
1/2 TL Kümmel gemahlen
Pfeffer

Zubereitung:

Die Cashewkerne mit den Hefeflocken, Zwiebel- und Knoblauchgranulat und Salz fein zerkleinern (in der Küchenmaschine).
Den Sojadrink und das Öl in einen kleinen Topf gießen, Agar-Agar abmessen und mit einem Schneebesen einrühren. Die Misopaste, Zironensaft, Tomatenmark, Kümmel und Pfeffer dazugeben und unter ständigem Rühren 2 Min. kochen lassen.
Die Cashewmischung unterrühren und die Masse in einer Form auskühlen lassen. Dann mind. 2 Std. kühl stellen.

Allgemein/ Hauptgericht/ Käse

Pizza mit veganem Pizzaschmelz

IMG_2547 IMG_2548

Lange hatten wir keine Pizza mehr. Gestern war es endlich mal wieder soweit. Lecker, lecker!

Zutaten für den Teig (1Blech): (wir hatten diesmal die doppelte Menge für einen dicken Teig)

250 g Mehl
1/2 Stück Frischhefe
125 ml lauwarmes Wasser
1,5 EL Agavendicksaft
1 gestr. TL Salz
1 EL Olivenöl

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, die übrigen Zutaten vermengen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen 40 Min. gehen lassen und dann auf einem Backblech ausrollen.
Nun kann die Pizza nach Lust und Laune belegt werden.

Zutaten für den Pizzaschmelz:

2 EL Margarine
3 TL Mehl
1 TL Senf
1/2 TL Salz
4 EL Hefeflocken
150 ml Wasser

Zubereitung:

Margarine schmelzen lassen, Mehl unterrühren, die Hälfte des  Wassers langsam dazugießen und aufkochen lassen (kräftig rühren), vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten einrühren, das Wasser dazugeben und nochmal kurz aufkochen lassen.
Die Masse über die belegte Pizza geben.

Die Pizza bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca 20 Min. backen. Ab und zu testen, ob sie nicht zu dunkel wird.