Monthly Archives:

November 2015

Allgemein/ Getränke

Pumpkin Spice Latte vegan

IMG_2638

Vom Mittagessen hatten wir heute noch Kürbispüree (Hokkaido) über. Damit habe ich spontan einen Pumpkin Spice Latte ausprobiert. Und ich muss sagen, er war sehr, sehr lecker, aromatisch und herbstlich, fast schon weihnachtlich…

Zutaten für 2 Gläser:
1/2 TL Zimtpulver
1/2 TL Muskatpulver
1/2 TL Nelkenpulver
etwas frisch geriebenen Ingwer
1 EL Agavendicksaft
1-2 EL Wasser
2 EL Kürbispüree
300 ml Pflanzenmilch
2 Shots frisch gebrühter Espresso

Zubereitung:
Die Gewürze mit dem Agavendicksaft und Wasser vermischen, die Milch erhitzen und aufschäumen, auf zwei Gläser verteilen und den Espresso dazugeben. Danach das Kürbispüree und den Gewürzsirup untermengen. Obenauf Zimt streuen. Wer mag kann das ganze mit Geschlagener Pflanzensahne toppen.

 

 

 

Hauptgericht/ Suppen

Minestrone

IMG_2619 IMG_2618

Heute haben wir diese ebenso leckere, wie einfache italienische Gemüsesuppe gemacht.

Zutaten:
1 Zucchini
1 Wirsingkohl
4-5 Möhren
4-5 Kartoffeln
2 Zwiebeln
4 Zehen Knoblauch
1 Packung passierte Tomaten
1 Dose Kidneybohnen
Gemüsebrühe
Olivenöl
italienische Kräuter

Zubereitung:
Zunächst das Gemüse putzen, die Zwiebeln in Streifen schneiden und den Knoblauch fein würfeln.
Die Zucchini vierteln, dann in Scheiben  schneiden.Die Möhren auch in Scheiben schneiden.
Den Kohl vierteln, den Strunk entfernen und die Viertel in feine Streifen schneiden.
Die Kartoffeln schälen und in ca 1-2cm große Stücke schneiden.

Die Zwiebeln in Olivenöl in einem großem Topf andünsten, und den Knoblauch kurz mitbraten. Nun das restliche Gemüse bis auf die Zucchini hinzugeben und mit Wasser auffüllen. dann die Gemüsebrühe hinzugeben.
Mit Pfeffer, Kräutern und ggf. Salz abschmecken.
10 Minuten simmern lassen, und dann die Zucchini hinzugeben.
Das Ganze zugedeckt weiter ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann die Bohnen und die passierten Tomaten unterrühren.
Nach weiteren ca. 5-10 Minuten ist die Suppe fertig.

Allgemein/ Hauptgericht/ Käse

Pizza mit veganem Pizzaschmelz

IMG_2547 IMG_2548

Lange hatten wir keine Pizza mehr. Gestern war es endlich mal wieder soweit. Lecker, lecker!

Zutaten für den Teig (1Blech): (wir hatten diesmal die doppelte Menge für einen dicken Teig)

250 g Mehl
1/2 Stück Frischhefe
125 ml lauwarmes Wasser
1,5 EL Agavendicksaft
1 gestr. TL Salz
1 EL Olivenöl

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, die übrigen Zutaten vermengen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen 40 Min. gehen lassen und dann auf einem Backblech ausrollen.
Nun kann die Pizza nach Lust und Laune belegt werden.

Zutaten für den Pizzaschmelz:

2 EL Margarine
3 TL Mehl
1 TL Senf
1/2 TL Salz
4 EL Hefeflocken
150 ml Wasser

Zubereitung:

Margarine schmelzen lassen, Mehl unterrühren, die Hälfte des  Wassers langsam dazugießen und aufkochen lassen (kräftig rühren), vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten einrühren, das Wasser dazugeben und nochmal kurz aufkochen lassen.
Die Masse über die belegte Pizza geben.

Die Pizza bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca 20 Min. backen. Ab und zu testen, ob sie nicht zu dunkel wird.

Kuchen und Gebäck

Apfelrosen

IMG_2517IMG_2399IMG_2523IMG_2402

Diese tollen Törtchen hat eine Bekannte gebacken. Sind die nicht süß? Jetzt beim dritten Versuch habe ich das für uns perfekte Rezept gefunden:

Zutaten für 4 Stück:

1 Rolle veganen Fertigblätterteig
3 Äpfel
Zimtzucker
Marzipan oder Erdbeermarmelade
evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Äpfel entkernen und in feine Scheiben schneiden oder reiben. Die Scheiben in einer Schale mit kochendem Wasser übergießen und stehen lassen. In der Zwischenzeit den Blätterteig ausrollen, die Platte mit der Kuchenrolle noch etwas vergrößern. Die Teigplatte mit Zimtzucker bestreuen und längs in 4 breite Streifen schneiden. Die Äpfel abtropfen lassen und am oberen Rand des ersten Streifens überlappend auslegen ( nochmal mit Zimtzucker bestreuen). Dabei sollen die Apfelscheiben etwas über den Teigrand rausgucken. Darunter einen dünnen Streifen Marzipan oder Erdbeermarmelade verteilen. Dann die untere Teighälfte nach oben umschlagen und den Streifen vorsichtig von links nach rechts aufrollen, so dass eine Rose entsteht. Diese Rose in ein Papiermuffinförmchen setzten und dann in eine Muffinform stellen. Mit den anderen Streifen genauso verfahren. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 18 Min. backen. Etwas aufpassen, da der obere Apfelrand leicht dunkel wird.
Die Apfelrosen in der Form auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Ein Augen- und Gaumenschmaus!