Browsing Category

Brot

Allgemein/ Aufstrich/ Beilage/ Brot/ Hauptgericht/ Saucen und Dips

Dreierlei Hummus mit Pfannenbrot

DSC_0005Zutaten:

Gemüse:
3 Rote Beete
1 EL Kümmel
4 Karotten
1/2 TL Zimt
1/2 TL geräucherte Paprika
3 kleine rote Zwiebeln

DSC_0011Pfannenbrot:
200 ml Sojamilch
50g Alsan oder Margarine
175g weisses Mehl
125g Dinkelmehl oder Vollkornmehl
1TL Salz
2EL gehackter Rosmarin
1EL Knoblauchpulver
1EL Rapskernöl oder ein anderes neutrales Öl

Basis- Hummus:
400g Kichererbsen (gekocht)
150ml Rapskernöl oder Olivenöl
2-3 Knoblauchzehen
Saft einer gepressten Zitrone
Salz / Pfeffer

Zubereitung Gemüse:
DSC_0009Aus zwei Stücken Alufolie (in der Länge des Backbleches) werden „Würste“geformt. Das Gemüse wird geputzt und in Stücke geschnitten.
Dann gibt man dieses auf das Backblech und trennt es mit der Alufolie.
Die Stücke werden jeweils mit ein wenig Olivenöl beträufelt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Nun kommt das Gemüse für 25 Min. in einen auf 220 Grad vorgeheizten Backofen. Dann gibt man über die Rote Beete den Kümmel und schiebt das Blech für weitere 5 Minuten in den Ofen.

Zubereitung Pfannenbrot:
Zunächst vermischt man alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel. Nun gibt man die Milch und die Alsan in einen Topf, erwärmt diesen und wartet, bis sich die Alsan aufgelöst hat.
Jetzt wird diese Mischung zu den trockenen Zutaten gegeben und so lange verrührt / geknetet, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Dieser wird jetzt abgedeckt und 30 Minuten stehen gelassen.
Währenddessen kann man den Hummus zubereiten.

Zubereitung Hummus:
Zunächst bereitet man die Basis für die Hummus- Variationen zu.
Dazu gibt man alle Hummus-Zutaten in eine Küchenmaschine und mixt diese so lange, bis sich eine schön cremige Konsistenz ergeben hat. Dann würzt man den Hummus noch mit Salz und Pfeffer und teilt 2/3 davon in eine Schüssel ab.
Nun gibt man der Reihe nach jeweils die Zutaten für die Variationen hinzu (1.Karotten, Zimt und Paprika 2.Zwiebeln 3. Rote Beete), mixt bis es cremig ist, und füllt ihn in separate Schüsseln. Um das beste „Farb“- Ergebniss zu erhalten, sollte man erst Karotte, dann Zwiebel und dann Rote Beete mixen. Es ist aber nicht nötig die Küchenmaschine zwischendurch sauber zu machen.

Pfannenbrot braten:
Dazu löst man ungefähr Billiardkugel- große Stücke aus dem Teig und rollt diese auf einer bemehlten Arbeitsplatte aus.
Diese Fladen brät man in ein paar Tropen Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten an.

Allgemein/ Brot/ Frühstück/ Kuchen und Gebäck

Brioche mit Olivenöl

Langsam kann man schon mal das eine oder andere Rezept fürs Osterfrühstück testen.
Den Anfang machen wir mit süßen Hefebrötchen oder auch Brioche.
Wir haben Kokosblütenzucker und Olivenöl im Teig verarbeitet.
Die Brioche harmonieren wunderbar mit frischer, roher Himbeermarmelade.

dsc_2759Zutaten für 12 Stück:
500 g helles Weizenmehl
90 g Kokosblütenzucker
1/2 TL Vanillepulver
1/2 TL Salz
250 ml Hafermilch
1/2 Würfel Hefe
100 ml Olivenöl

dsc_2804Die Hafermilch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Zucker, Vanille und Salz vermischen. Die Hefemilch und das Olivenöl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten (lassen).
dsc_2761Diesen abgedeckt 30 Min. gehen lassen. Danach nochmal kurz durchkneten, in 12 Teile schneiden und diese in ein Muffinblech in Papierförmchen geben.
20 Min. in dem auf 180 Grad (Umluft) vorgeheizten Ofen backen.

Allgemein/ Brot/ Hauptgericht

Bunte Sandwiches

Seit einer Woche sind wir auf dem Sandwichtrip. Es macht Spaß kross aufgebackenes Brot mit verschiedenstem Gemüse, Saucen und anderem zu belegen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Welches sind eure Sandwichfavoriten?

Mögliche Belege/Saucen:
Avocado
Tomaten
Gurken
Paprika
Balsamicozwiebeln
angebratener Rotkohl
Champignons
Karottenstreifen
Salat
Chips
Gemüsechips
Basilikum
gebratene Tofuscheiben
Majo
Siracha
Pesto
Aioli

Allgemein/ Brot

Fladenbrot aus der Pfanne

Zutaten für 4 Brote:
280 g helles Weizenmehl
250 g ungesüßter Sojajoghurt
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
etwas frischer Rosmarin, zerkleinert
3 EL Olivenöl für die Pfanne

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem klein geschnittenen Rosmarin vermischen. Den Sojajoghurt dazugeben, und alles zu einem Teig verkneten.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Teig in 4 Teile teilen und mit einer dsc_2193dsc_2194Teigrolle jeweils 4 Fladen ausrollen. Dazu ggf. noch etwas Mehl verwenden.
In einer Pfanne einen knappen EL Olivenöl erhitzen (nicht zu heiss!) und den ersten Fladen von beiden Seiten braten, bis er braune Stellen bekommt. Dann auf ein Backblech in den heissen Ofen schieben. Die übrigen 3 Fladen ebenfalls braten und noch einige Minuten im Ofen nachziehen lassen.

dsc_2220Dazu passen wunderbar Krautsalat, Tzatziki und Oliven.

Allgemein/ Brot/ Vorspeise

Oliven Muffins

Herzhaft, schnell gemacht und so lecker, dass man sie gleich warm aufessen will sind diese pikanten Oliven Muffins

Zutaten für 12 Stück:
400 g helles Weizenmehl
1/2 Würfel Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
1 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 TL itl. Kräuter
1 Prise Chiliflocken
80 g entsteinte Oliven
für die Marinade:
30 ml Olivenöl
1 TL itl. Kräuter
1 Knoblauchzehe (gepresst)
1 Prise Chiliflocken

 

Zubereitung:
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
Mehl, Chiasamen, Salz, Zucker, itl. Kräuter und Chiliflocken vermischen. Das Hefewasser dazugeben, und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt 30 Min. gehen lassen.
Die Oliven in kleine Stückchen schneiden und unter den gegangenen Teig kneten.
Den Ofen auf 250 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Eine Muffinform mit Olivenöl einfetten und zwölf Teiglinge in die Mulden setzten.
Die Zutaten für die Marinade vermischen und jeweils einen TL auf einen Muffin geben.
Im vorgeheizten Ofen 10 Min.backen, dann den Ofen ausschalten und bei leicht geöffneter Tür noch 5 Min. ziehen lassen.

Allgemein/ Brot

Buntes Brot

Unser erster Versuch des Brotfärbens…
Es werden weitere folgen!

Zutaten für 2 Laibe:

1.Teig rot:
500 g helles Weizenmehl
150 ml lauwarmes Wasser
150 ml Rote Beete Saft
1/4 Würfel frische Hefe
8 g Salz
1 EL Brotgewürz

2.Teig grün:
450 g helles Weizenmehl
60 g Dinkelvollkornmehl
300 ml lauwarmes Wasser
1/4 Würfel frische Hefe
4 g Salz
3-4 EL veg. Pesto
1 TL Matcha Grünteepulver

Zubereitung:

Für den roten Teig das lauwarme Wasser und den rote Beete Saft zusammenschütten und die Hefe darin auflösen. Das Mehl mit dem Salz und dem Brotgewürz vermischen, das Hefewasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Für den grünen Teig die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und das Pesto einrühren.
Die Mehlsorten mit Salz und Matchapulver vermengen. (Vielleicht würde Spinatpulver noch besser färben. Wir haben leider keins gefunden.)
Das Hefewasser zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Ggf. noch etwas Mehl unterkneten.
dsc_1779
Die Teige abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Kastenformen fetten (oder Silikonformen verwenden.)

Die Teige separat noch einmal kurz durchkneten und jeweils noch einmal teilen. Es sollen ja zwei Laibe werden.
Dann kann nach Lust und Laune am Muster experimentiert werden. Wir haben fürs erste Brotdsc_1790 eine grüne und eine rote Wurst geformt, diese umeinander gedreht und dann in die Form gedrückt. Fürs zweite Brot haben wir die Teige in jeweils 4 Stücke geteilt und diese dann zusammen kurz zu einem Laib verknetet.

Die Brote werden 30 Min. auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen gebacken.

 

 

 

Allgemein/ Brot/ Frühstück

Sonntags- Brötchen

Heute haben wir fürs Sonntagsfrühstück unsere Milchbrötchen in einer herzhafteren Version mit einem Teil Dinkelvollkornmehl und Olivenöl gebacken. Sie schmecken sowohl süß bestrichen als auch herzhaft belegt.

Zutaten für 12 Stück:
1/2 Würfel Hefe
300 ml Pflanzenmilch (hier: Hafermilch)
50 g Ahornsirup
1/2 TL Salz
500 g Mehl (hier: 250 g Dinkelvollkornmehl u. 250g helles Weizenmehl)
40 g Öl (hier: Olivenöl)
1-2 EL Sesamsaat

Zubereitung:
Die Pflanzenmilch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Den Ahornsirup dazugeben.
Das Mehl mit dem Salz vermischen, die Hefemilch und das Öl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Mit Mehl bestäuben und abgedeckt 45 Min. gehen lassen.dsc_1733
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Teig nochmal kurz durchkneten, in 12 Stücke teilen und diese zu Brötchen rollen. Die Brötchen von einer Seite in den Sesam drücken und auf ein mit Backpapier (oder Backmatte) ausgelegtes Blech setzen.
15-17 Min.auf mittlerer Schiene backen.

Allgemein/ Brot

Pitabrot

Die Pitabrote sind schnell gemacht und schmecken super als Beilage oder gefüllt, z.B. mit Krautsalat, Tomaten, Avocado, Zwiebeln und Sojajoghurt.

Zutaten für 6 Stück:
500 g helles Weizenmehl
300 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
je 1 TL Salz und Rohrzucker
3 EL Olivenöl
je 2 TL Sesam und Schwarzkümmel

DSC_1491Zubereitung:
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl mit Salz und Rohrzucker mischen. In die Mehlmitte eine Mulde drücken und dort hinein das Hefewasser gießen. Mittig leicht verrühren, so dass dort ein Brei entsteht. Alles abdecken und 15 Min. gehen lassen.

 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

3 EL Olivenöl auf den gegangenen Brei geben und schnell zu einem Teig verarbeiten. Diesen in 6 Teile teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu etwa 12cm großen Fladen ausrollen.

Die Fladen leicht anfeuchten und mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen.

Im heißen Ofen 15 Min. backen.

Allgemein/ Brot

Kleines Tomatenbrot

Zutaten:
225 Dinkelmehl
1/2 Würfel Hefe
100ml lauwarmes Wasser
1TL Agavendicksaft / Zucker
1EL Olivenol
1/2TL Salz
1TL ital. Gewürze
60g halb getrocknete Tomaten in Öl

DSC_0764Zubereitung:
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
Mehl mit Salz und ital. Gewürzen vermengen. Dazu das Hefewasser, den Agavendicksaft und das Öl geben. Alles zu einem Teig verkneten, diesen mit Mehl bestäuben und 30 Min. mit einem Tuch bedeckt gehen lassen.
Die Tomaten (Öl abgegossen) klein schneiden und in den gegangenen Teig kneten. Nochmals 15 Min gehen lassen.
Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den zu einem länglichen Laib geformten Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech backen. Nach etwa 15-18 Min.ist das Brot fertig.DSC_0772

Schmeckt lecker zu frischem Salat.

Allgemein/ Beilage/ Brot/ Hauptgericht

Olivenrolle

Für Olivenliebhaber ein Traum! Wer keine Oliven mag, kann die Rolle auch mit Pesto füllen.
Wir haben sie warm mit einem frischen Tomatensalat und ein paar Auberginenscheiben gegessen, die wir gleich mitgebacken haben. Als Beilage zum Grillen eignet sie sich auch perfekt.

Zutaten Hefeteig:

500 g Dinkelmehl
300 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
2 gestr. TL Salz
5 EL Olivenöl

Zutaten Olivencreme:

DSC_04381 Glas Oliven (Abtropfgewicht 155 g)
8 halbgetrocknete Tomaten
1 gute Prise Chiliflocken
1 Prise Salz
etwas Pfeffer
50 ml Olivenöl
1 Bund Basilikum

Zubereitung:

DSC_0447Das Mehl mit dem Salz vermischen. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, die Flüssigkeit zusammen mit dem Olivenöl ins Mehl gießen und alles verkneten. Den Teig mit Mehl bestäuben und abgedeckt 30 Min. gehen lassen.

 

DSC_0444Derweil bereitet man in der Küchenmaschine die Olivencreme zu: die Oliven abgießen und zusammen mit den restlichen Zutaten zu einer Creme zerkleinern. Das geht natürlich auch mit einem Pürierstab.

 

 

DSC_0449Nachdem der Teig gegangen ist, knetet man ihn nochmal kurz durch, fettet ein Backblech und drückt darauf den Teig mit den Händen zu einer Platte. Diese bestreicht man mit der Olivencreme und rollt sie ein.

 

 

DSC_0451 Jetzt muss die Rolle nochmal 20 Min. gehen. Nach 10 Min. kann schon mal der Backofen auf 180 Grad Umluft vorgeheizt werden.

Nach dem Gehen schiebt man die Rolle auf der mittleren Schiene in den heißen Ofen und backt sie 30-35 Min.

 

DSC_0456 DSC_0460