Browsing Category

Nachtisch

Allgemein/ Nachtisch

Rohe Schokocreme mit Erdbeeren

Diese Schokocreme wird ohne Zucker hergestellt. Die Süße kommt allein von den Datteln. Schlemmen ohne schlechtes Gewissen!

Zutaten für 3 Personen:
1 reife Avocado
2 Bananen
8 Softdatteln
1 geh. EL Kakaopulver
frische Erdbeeren
1 EL gehackte Nüsse

Zubereitung:
Avocado, Bananen, Softdatteln und Kakaopulver mit dem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten. Die Erdbeeren klein schneiden und darauf geben, mit gehackten Nüssen toppen.

Allgemein/ Hauptgericht/ Nachtisch/ Pasta

Süße Erdbeernudeln

Zutaten für 4 Personen:

200 g Erdbeernudeln (z.B. Wellenbandnudeln Erdbeer von Wendland-Nudeln)
500 g frische Erdbeeren
1 Dose Kokosmilch
Zucker
1 Msp Vanillepulver
50 g Schokolade
1 Hand voll Cashewkerne
4 EL Kokosflocken

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsangabe in gezuckertem und mit Vanille gewürztem  Wasser al dente kochen und mit kaltem Wasser abspülen (Sie sollen fürs Anrichten kalt sein).
Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Kokosmilch mit einem Esslöffel Zucker verrühren und darin die Nudeln wenden.
Abwechselnd Nudeln und Erdbeerscheiben auf einen Teller schichten.
Mit Schokoladensauce, gehackten Cashewkernen und Kokosflocken garnieren.

Allgemein/ Nachtisch

Blumenkohl-Schokopudding

Verrückt, was man alles so machen kann!
Dieser Schokopudding auf Blumenkohlbasis lief uns auf dem Blog von the vegan foodnerd über den Weg.
Er schmeckt erstaunlich gut, könnte aber etwas süßer sein. Ideal auch, um den Blumenkohl versteckt an z.B. Kinder zu bringen 😉

IMG_3612Zutaten für 4 Portionen:

1 Blumenkohl
18 Datteln (oder mehr)
150 ml Pflanzenmilch
1/2 TL Vanillepulver
3 gehäufte EL Kakaopulver
1 EL geschroteter Leinsamen
1 Prise Salz

Zubereitung:

IMG_3616Den Blumenkohl weich kochen (etwa 20 Min.). Die Datteln in der Zwischenzeit in warmen Wasser einweichen.
Alle Zutaten mit dem Pürierstab mixen, und den Pudding mind. 3 Std. kalt stellen.

Zum Servieren mit Kakaonibs, Erdbeeren, o.ä. garnieren.

Allgemein/ Kuchen und Gebäck/ Nachtisch

Aquafaba -Veganer Eischnee-

Aquafaba nennt man das Einweichwasser von Bohnen, Kichererbsen und anderen Hülsenfrüchten.

Aus diesem Sud kann man einen Ersatz für Eischnee herstellen und diesen vielfältig weiterverarbeiten. Z.B. in Desserts, als Baiser oder Baiserdecke (s. unser Rezept für Rhabarberkuchen).

Zutaten:
100 ml Kichererbsenwasser (wir hatten ein Glas von Alnatura), gekühlt
1/2 TL Backpulver
1 TL Zitronensaft
100 g Puderzucker
1 Prise Vanillepulver

Zubereitung:

Das kalte Kichererbsenwasser mit den übrigen Zutaten in der Küchenmaschine aufschlagen. Es dauert etwa 10 Minuten bis eine schöne schaumige Creme entsteht.

Allgemein/ Eis/ Nachtisch

Bananen-Erdnuss-Eis

Lust auf Eis? Mit gefrorenen Bananenscheiben ganz schnell gemacht. Die haben wir glücklicherweise fast immer vorrätig.
Heute gab es die Erdnussvariante, lecker ist auch unser Bananen-Mandeleis.

DSC_0651Zutaten für 2 große Portionen:
4 in Scheiben geschnittene und gefrorene Bananen
2 EL Ernussbutter
1 Schuß Pflanzenmilch

als Topping: Kakaonibs, AgavendicksaftSaft oder was sonst noch lecker ist

Allgemein/ Frühstück/ Hauptgericht/ Nachtisch

Grießbrei mit selbstgemachter Mandelmilch

DSC_0575

Heute gab es ein süßes Mittagessen: Dinkelgrießbrei mit selbstgemachter Mandelmich und frischer Mango.
Sehr praktisch ist, dass man bei diesem Rezept die Mandelmilch weder stehenlassen noch durchsieben muss.

 

Zutaten für 3 Portionen:

500 ml Wasser
50 g Mandeln
2 Datteln
1 Msp Vanillepulver
75 g Grieß
1 Prise Salz
1 Msp Kakao
1 Msp Kardamom
1 -2 EL Ahornsirup
1 Mango

Zubereitung:

Das Wasser mit den Mandeln, den Datteln und dem Vanillepulver 1 Min. auf höchster Stufe im Mixer pürieren. Die Mango in kleine Stückchen schneiden. Die Mandelmilch zusammen mit Salz, Kakao, Kardamom und Ahornsirup unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Grieß einrühren, bis die Milch andickt.
Den Grießbrei auf drei Schüsseln verteilen und mit der Mango dekorieren. Wer es süßer mag, gibt noch einen Schuß Ahornsirup darüber.

Allgemein/ Hauptgericht/ Nachtisch

Pancakes mit Chiamehl

In unserem Testpaket von Nu3 hatten wir eine Dose Chiamehl. Dieses kann man wie z.B. Leinsamen als Eiersatz nehmen. Das haben wir heute in Form von lecker, süßen Pancakes getestet. Es funktioniert prima. Wahrscheinlich würde es auch mit ganzen Chiasamen gehen.

Zutaten für 3 Portionen á 3 Pancakes:

2 gehäufte EL Chiamehl mit 9 EL Wasser verrühren

200 g Dinkelmehl
400 ml Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch)
1 Prise Salz
1 Msp. Vanillepulver
1 EL Agavendicksaft
Öl für die Pfanne (wir haben Kokosöl genommen)

für die Deko:
Blaubeeren
1 Banane
Apfelmus
Ahornsirup

Zubereitung:

Alle Zutaten gut verrühren:) Mit dem Pürierstab geht es am besten.
Öl in der Pfanne erhitzen und nacheinander jeweils 3 Pancakes von beiden Seiten braten, bis sie leicht braun sind.
Zu einem Türmchen aufschichten und dekorieren.

Allgemein/ Nachtisch

Mousse au Chocolat mit Himbeersauce

Braucht Ihr noch ein leckeres Dessert für Ostern? Diese leckere, herbe Mousse mit süß-säuerlicher Himbeersauce ist ein Gedicht!

Zutaten für ca. 6 Personen:

400 g Seidentofu
200 g dunkle Schokolade
300 ml aufschlagbare (Reis-)sahne
10 g Zucker
1/2 TL Vanillepulver
1 TL Sahnesteif
10 g Puderzucker
1 Prise Salz

für die Himbeersauce:

200 g aufgetaute TK Himbeeren
2 EL Puderzucker
4 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Währendessen den Seidentofu mit dem Puderzucker und der Prise Salz pürieren. Die Sahne mit Zucker, Sahnesteif und Vanillepulver steif schlagen.
Die geschmolzene Schokolade in die Tofucreme einrühren und zum Schluß die Sahne unterheben.
Die Mousse auf 6 Gläser verteilen und im Kühlschrank 2 Stunden kalt stellen.

Für die Himbeersauce die aufgetauten Himbeeren mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft pürieren.

Nach der Kühlzeit die Sauce auf der Mousse au Chocolat verteilen.

Allgemein/ Nachtisch

Mango Quarkspeise

IMG_3360 IMG_3354

Wir lassen in letzter Zeit öfter mal den Sojajoghurt über Nacht in einem Sieb mit Küchenpapier (im Kühlschrank) abtropfen. Dann erhält man eine Art sahnigen Quark, der weiterverarbeitet werden kann.

So auch gemacht in diesem leckeren Rezept:

Zutaten für 6 Portionen:

1250 g Sojajoghurt
250 ml Mangosauce
1 reife Mango
2 x vegane Powerriegel (je 95g)(ersatzweise Kekse)
1/2 TL Vanillepulver
1 TL Agavendicksaft
etwas Schokolade als Topping

Zubereitung:

Den Sojajoghurt über Nacht im Kühlschrank in einem mit Küchenpapier ausgelegtem Sieb abtropfen lassen.
Den entstandenen „Quark“ mit der Mangosauce, dem Vanillepulver in dem Agavendicksaft verrühren. Die Mango in kleine Stückchen schneiden und diese dazugeben. Die Powerriegel zerkrümeln und die Schokolade hacken.
Dann schichtweise auf Gläser verteilen: zuerst eine Schicht Powerkrümel, dann eine Schicht Mangoquark, dann wieder Krümel, darauf Quark und zuletzt die Schokolade.
Ein toller Nachtisch oder auch ein leckeres Frühstück!

Allgemein/ Nachtisch

Schoko-Kokos-Schaum

IMG_3130 IMG_3134

Wer eine leckere, schnell gemachte, süße Schweinerei naschen möchte, dem empfehlen wir diese Kombi:

 Zutaten für 4-6 Personen:

Soyatoo Cocos Whip (300ml)
1 Tafel ichoc Choco Cookie (80g)

Zubereitung:

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Kokossahne 5 Min. aufschlagen und dann die geschmolzenen Schokolade einrühren. Schon fertig!