Browsing Category

Saucen und Dips

Allgemein/ Käse/ Mozzarella/ Saucen und Dips

Veganer Mozzarella zum Überbacken

Gestern gab es leckere Pizza mit „Mozzarella“. Dieser wurde gerade von Lena Suhr auf ihrem Blog „A very vegan life“ vorgestellt.
Die Käsecreme zum Überbacken ist schnell gemacht und sieht dem Original täuschend ähnlich. Im Geschmack ist sie mild und lecker. Man sollte nicht mit Salz sparen und sie in großzügigen Klecksen auf der Pizza verteilen.

Zutaten für ca. 2 Bleche Pizza:
50 g Cashewkerne
250 ml Wasser
Saft einer 1/2 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 TL Salz
1-2 EL Würzhefe

Zubereitung:
Die Cashews über Nacht in Wasser einweichen (oder 30 Min. in heißem Wasser, wenn es schnell gehen soll.).
Die Kerne abgießen und mit den übrigen Zutaten, außer der Würzhefe, pürieren.
Die Masse in einen Topf geben, unter Rühren kurz aufkochen und auf kleiner Flamme andicken lassen. Dabei weiterrühren.
Zum Schluß die Würzhefe untermengen.
Die fertige Masse vor dem Backen auf der Pizza verteilen.

Allgemein/ Saucen und Dips

Aquafaba Aioli

Aquafaba, das Kochwasser von Kichererbsen, eignet sich hervorragend zur Herstellung einer veganen, sojafreien Majo, bzw. Aioli.

Zutaten:
6 EL Aquafaba
1 TL Senf
2 EL Essig oder Zitronensaft
je 1 gr.Prise Salz und Pfeffer
250 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
1-2 Zehen Knoblauch

Zubereitung:
Aquafaba, Senf, Essig/Zitronensaft, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab kurz vermischen. Ganz langsam das Öl dazulaufen lassen. Bei uns hat es etwas gedauert, bis die Majo fest wurde. Zum Schluß die Knoblauchzehen kurz mitpürieren.
Wir haben für unsere Aioli Olivenöl genommen. Das geht auch. Aber es sollte mild sein. Wenn man es zu lange püriert, wird Olivenöl leicht bitter.

Allgemein/ Saucen und Dips

Tzatziki

Die Grillsaison ist im vollen Gange. Wir machen unseren Tzatziki mit abgetropftem Joghurt. Wer nicht so lange warten möchte, kann ihn auch ohne Abtropfen verarbeiten, dann ist der Tzaziki etwas flüssiger.

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Sojajoghurt (ungesüßt)
1/2 Gurke
2 Knoblauchzehen
1 gestr. TL Salz
1 gestr. TL frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Sojajoghurt in ein mit Küchenpapier (2 Blätter) ausgelegtes Sieb geben und im Kühlschrank 1 Std. abtropfen lassen.

Die Gurke raspeln und in einem Geschirrtuch ausdrücken. Den abgetropften Joghurt mit Gurkenraspeln,gepresstem Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren.

Allgemein/ Beilage/ Hauptgericht/ Kartoffelgericht/ Saucen und Dips

Kartoffelspalten mit Guacamole

Supereinfach und superlecker!

Zutaten für 3-4 Personen:

1,5 kg Kartoffeln
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chilipulver, Rosmarin o.ä. Gewürze

1 Avocado
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 TL Chilipulver
1 kl. Zwiebel und/oder eine Knoblauchzehe
1 Tomate
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und mit Schale in Spalten schneiden. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. In einer großen Schüssel die Spalten mit Olivenöl und den Gewürzen vermischen. Dann alles auf ein Backblech geben und etwa 20 Min. im Ofen lassen, bis die Kartoffeln eine schöne krosse Haut bekommen haben.

In der Zwischenzeit die Guacamole zubereiten:
Die Avocado mit Olivenöl, Zitronensaft, Chilipulver, Salz und Pfeffer zerquetschen, klein geschnittene Zwiebel- und Tomatenwürfelchen unterrühren. Evtl. eine Knoblauchzehe reinpressen.

Allgemein/ Pasta/ Saucen und Dips

Radieschen-Blätter- Pesto

Im Bioladen lachten mich die Radieschen mit ihrem langen, frischen Blättern so an. Da dachte ich, es ist Zeit für Radieschenblätterpesto. 

DSC_0931Zutaten:

1 Bund Radieschenbblätter
50 g Cashewkerne
50 ml Olivenöl
1 EL Würzhefe
1 kl. Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Cashewnüsse in einer heißen Pfanne (ohne Öl) unter Wenden anrösten.
Zusammen mit den übrigen Zutaten in die Küchenmaschine geben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen.

DSC_0944Wir haben das Pesto mit Spaghetti und Radieschenscheiben genossen.
Superlecker, leicht scharf und würzig!

Allgemein/ Hauptgericht/ Saucen und Dips

Sesamtofu mit Karotten, Brokkoli und Satésauce

DSC_0670Zutaten für 3 Personen:

400 g Tofu Natur
1 Brokkoli
4 Karotten
4 EL Sojasauce
3 EL geröstetes Sesamöl
2 EL Sesam
1 TL Zucker

Sauce:
3 geh. EL Erdnussbutter
300 ml Kokosmilch oder Kokossahne
1 Knoblauchzehe
1/2 TL frisch geriebener Ingwer
1/2 TL Chiliflocken

DSC_0671Zubereitung:

Den Tofu und die Karotten in Scheiben schneiden, in Sojasauce wenden und eine Weile ziehen lassen. Danach mit Sesam bestreuen.

Den Brokkoli in reichlich Salzwasser kochen (etwa 5 Min, damit er bissfest bleibt) und abgießen.

Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu von beiden Seiten kross braten. In einer zweiten Pfanne die Karottenscheiben ebenfalls in Sesamöl braten. Einen TL Zucker zum Karamelisieren dazugeben.

DSC_0678Für die Satésauce die Ernussbutter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen, die Kokossahne unterrühren,  zuletzt Chilipulver, geriebenen Ingwer und gepressten Knoblauch dazugeben.

Alles zusammen anrichten.

Hauptgericht/ Saucen und Dips

Spargel mit zweierlei Saucen

Die Spargelsaison ist im vollen Gange. Heute haben wir mit Sauce nicht gespart. Es gab zum leckeren Heidespargel eine Avocadosauce und (unseren Favoriten) Cashew-Hollandaise.

DSC_0591Avocadosauce

Zutaten:
2 Avocados
250 abgekochtes, heißes Wasser
Saft einer halben Zitrone
1 TL Ahornsirup
1/2 Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Alle Zutaten außer dem Öl in den Mixer geben und gut pürieren, dann das Öl dazulaufen lassen, bis die Sauce andickt. Wir haben sie im Wasserbad warm gehalten.

DSC_0594Cashew-Hollandaise

Zutaten:

100 g Cashewkerne
2 EL Zitronensaft
60 ml Wasser
60 ml Mandelmilch
3 EL Olivenöl
2 TL Apfelessig
2 TL Senf
4 EL Würzhefe
2 TL Agavendicksaft
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer

Zubereitung:

Die Cashews 1 Std in heißem Wasser einweichen.
Dann das Wasser abgießen und die Kerne mit den übrigen Zutaten im Mixer auf höchster Stufe gut pürieren. Wir haben die fertige Sauce im Wasserbad erwärmt.

Allgemein/ Pasta/ Saucen und Dips

Bärlauch- Basilikum- Pesto

DSC_0203 DSC_0218

Zutaten:
Eine gute Hand voll ungesalzener Cashew-Kerne
Ein Bund Bärlauch
Ein Bund Basilikum
1 Zitrone
Olivenöl
Würzhefe, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Cashew- Kerne in einer trockenen Pfanne ohne Öl rösten.
Bärlauch und Basilikum waschen.
Die Zitrone auspressen.
Nun alles zusammen in eine Küchenmaschine geben, einen Schluck Wasser hinzugeben und fein pürieren. Dabei langsam Öl reinlaufen lassen, bis sich eine schöne Konsistenz ergibt.
Nun mit Salz, Pfeffer und 3-4 Esslöffeln Würzhefe abschmecken und noch einmal kurz durchmixen.

Allgemein/ Salat/ Saucen und Dips

Kartoffelsalat

IMG_3017 IMG_3020 IMG_3023 IMG_3026

Heute haben wir von #edeka Bio+ vegane Salatmayonaise zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen und uns gedacht: „Da machen wir doch mal einen leckeren Kartoffelsalat!“.

Die Mayonaise hat uns sehr gut gefallen. Sie schmeckt genau wir Mayonaise mit Ei.

Zutaten:

1/2 Salatgurke
1 Bund Patersilie
1 Bund Radischen
300ml Gemüsebrühe
1 Glas (250ml) Salatmayonaise
1kg Kartoffen
2 rote Zwiebeln
1 Glas Gewürzgurken
Senf
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst werden die Kartoffeln gekocht und, nachdem sie eine Weile abgekühlt sind, gepellt. Zeitgleich kann die Gemüsebrühe erhitzt werden . Hier gibt man die klein gewürfelte rote Zwiebel hinzu und lässt die Brühe eine Weile (2-3 Minuten) mit den Zwiebeln simmern.
Die Kartoffeln werden dann in Scheiben geschnitten. Nun gießt man die Brühe mit den Zwiebeln über die Kartoffeln und stellt sie zum Durchziehen zur Seite.
Nun werden die Salatgurken entkernt und klein gewürfelt. Die Radischen werden in Scheiben geschnitten, die Gewürzgurken gewürfelt und die Petersilie klein geschnitten. Jetzt vermischt man die Mayonaise mit ein paar Löffeln vom Gewürzgurkenwasser und zwei Esslöffeln Senf.
Zum Schluss können alle Zutaten in einer Salatschüssel vorsichtig vermengt und ggf. mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Allgemein/ Pasta/ Saucen und Dips

Basilikum- Sesam Pesto

IMG_2439

Zutaten:
1 Bund / 1 Topf Basilikum
1 Hand voll Sesamkörner
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Zitronensaft
1 Tasse Olivenöl

Zubereitung:
Alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren. Dann noch ein wenig Wasser (ca. 2 EL) hinzugeben und weiter mixen, bis eine homogene Masse entsteht.